Di 25.06. 2019 18:05Uhr 55:00 min

SPD-Logo steht 2017 in Ludwigsburg im Forum am Schlosspark.
SPD-Logo steht 2017 in Ludwigsburg im Forum am Schlosspark. Bildrechte: dpa
MDR KULTUR - Das Radio Di, 25.06.2019 18:05 19:00

MDR KULTUR Spezial

MDR KULTUR Spezial

Partei sucht Zukunft

  • Stereo

Die SPD verzehrt sich selbst – in einem Hader, der bis zum Siechtum reicht. MDR KULTUR blickt in einem Spezial auf die tieferen Ursachen der Krise, ebenso auf historische Verdienste der Sozialdemokratie und fragt, welche Chancen sich ihr in der gegenwärtigen Situation noch bieten.

Eine Sendung von Bernd Schekauski

Die Sozial-Demokraten unternehmen einen Anlauf zur Erneuerung - wieder einmal. Nach den bitteren Ergebnissen bei der Europa-Wahl Ende Mai hat Andrea Nahles - die einmal so überaus kämpferisch als Partei-Chefin angetreten war - den Betel still und leise hingeschmissen. Unklar immer noch: wer Nahles folgen soll. Statt Nachfolge-Kämpfe nur Verzagtheit - Potentielle Kandidaten aus der ersten Reihe haben abgewinkt. Nun führt ein Übergangs-Führungs-Trio die SPD bis zu einem Parteitag im Dezember. Gestern empfiehlt es offiziell: eine Doppel-Spitze sollte künftig führen. Kandidaten mögen sich melden, dann die Basis entscheiden, bevor auf dem Partei-Tag schließlich die eigentliche Kür erfolgt. Zumindest die Form für einen personellen Neu-Anfang hat die SPD damit gefunden. Die Ursachen für den Niedergang werden damit freilich längst noch nicht berührt. Woran liegt es, dass die Partei sich in historisch kurzer Zeit verloren hat? Wie blicken erfahrene Sozial-Demokraten an der Basis auf die Lage? Welche Chancen könnten sich aus der Krise vielleicht aber auch ergeben? - Spezial bis 19 Uhr: "Partei sucht Zukunft"

18.20 Uhr
* Die SPD: Neu-Anfänge und verpasste Chancen
Die SPD versucht, sich wieder in Form zu bringen. Gestern hat sie nun entschieden, auf welche Weise das am besten geschehen soll: Der Vorstand empfiehlt eine Doppel-Spitze. Außerdem eine Mitglieder-Befragung als Voraussetzung für die Wahl auf einem Partei-Tag im Dezember. Das aktuelle Führungs-Trio bleibt bis dahin im Amt. Nur: wohin eine neue Führung die Partei dann führen soll, ist damit freilich nicht gesagt. Welche Koordinaten, welche Aufgaben und Ziele müßte die SPD dazu noch bestimmen? Bernd Schekauski

18.30 Uhr
* Alt wie ein Baum. Und doch noch überlebensfähig?
Wer ein SPD-Parteibuch hat, ist nicht unbedingt erfolgsverwöhnt - in Sachsen sowieso nicht. Derzeit sind es das schlechte Abschneiden bei der Europawahl, der Rücktritt der Parteivorsitzenden und die miesen Umfragen im Bund, wie auch in Sachsen, wo im September gewählt wird, die den Sozialdemokraten zusetzen. Doch wie geht die Basis mit all dem um? Thyra Veyder-Malberg hat in Leipzig mit ein paar altgedienten Sozialdemokraten gesprochen und herausgefunden, wie sie die Lage ihrer Partei sehen.

18.40 Uhr
* Wozu ist die Krise da? SPD-Nachwuchs sucht Chancen
Die SPD ist mal wieder gefangen in einem Selbstfindungsprozess. Der Rücktritt von Andrea Nahles als Partei- und Fraktionsvorsitzende hat tiefe Spuren hinterlassen. Seitdem ringen die Sozialdemokraten um Profil, Personen und Projekte. Da könnte es helfen, den jungen Sozialdemokraten zuzuhören. Die Nachwuchsorganisation der SPD ist bekannt dafür, unabhängig von Befindlichkeiten Ideen zu entwickeln. Die können mitunter radikal und schmerzhaft ausfallen. Auch Andrea Nahles war mal Juso-Chefin. MDR-Kultur-Politik-Reporter Sven Kochale sich mit drei Jusos aus Halle getroffen und sie nach den Chancen gefragt, die sie in der aktuellen SPD-Krise sehen.

18.50 Uhr
* Personal sticht Themen