Di 10.09. 2019 20:04Uhr 146:00 min

MDR KULTUR
MDR KULTUR Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR KULTUR - Das Radio Di, 10.09.2019 20:04 22:30

Konzert

Konzert

Rheingau Musik Festival

  • Stereo
Curtis Stigers, vocals und Saxophon
Stuttgarter Kammerorchester

Die unterschiedlichsten Spielarten des Pop und Jazz verbindet Curtis Stigers scheinbar mühelos miteinander. Gemeinsam mit dem Stuttgarter Kammerorchester schlägt er neue Funken aus eigenen und klassischen Songs.

Curtis Stigers hat als Saxofonist, Klarinettist und Sänger mit dem Jazz begonnen, bevor er in den 90er-Jahren mit Popsongs wie "I Wonder Why" die Charts stürmte. 2001 kehrte er zurück zum Jazz. Die Grenzen zwischen den Genres sind indes für Curtis durchaus durchlässig: "Ich bin immer auf der Suche nach etwas Neuem. Der Jazz bleibt nur lebendig, wenn man ihn fortentwickelt". Beim diesjährigen Rheingau Musik Festival zeigt Curtis Stigers als Fokus-Jazz-Künstler in mehreren Veranstaltungen seine ganze musikalische Bandbreite. In seinem Konzert mit dem Stuttgarter Kammerorchester, dem letzten der Reihe, geht der US-Superstar noch einen Schritt weiter und lässt eigene Kompositionen sowie Klassiker aus Jazz und Pop in völlig neuem Licht erscheinen.

Aufnahme vom 28. Juli 2019 aus dem Kurhaus Wiesbaden

Anschließend:
Rheingau Musik Festival

Fazil Say: "Gezi Park 2" Klaviersonate op. 52
"Ilk Sarkilar" (Erste Lieder) für Singstimme und Klavier
"Gezi Park 3" Ballade für Mezzosopran und Klavier
Beethoven: Klaviersonate c-Moll op. 13 "Pathétique"

Senem Demircioglu, Mezzosopran
Fazil Say, Klavier

Im zweiten Konzert des Abends stellt sich der türkische Pianist Fazil Say mit Beethoven und mit eigenen Kompositionen vor - unter anderem mit zwei Werken, in denen er die Niederschlagung der Proteste in der Türkei von 2013 musikalisch verarbeitet.

Aufnahme vom 28. August 2019 aus dem Fürst-von-Metternich-Saal auf Schloss Johannisberg