Di 17.09. 2019 09:05Uhr 30:00 min

Aufgeschlagenes Buch
Aufgeschlagenes Buch Bildrechte: Colourbox
MDR KULTUR - Das Radio Di, 17.09.2019 09:05 09:35

Lesezeit Leseauszug aus: "Ende gut"

Leseauszug aus: "Ende gut"

Live-Lesung mit Sibylle Berg vom 28. März 2004

  • Stereo
Thüringer Literaturpreis 2019
Von Sibylle Berg

Eine Frau um die vierzig sieht, dass alles den Bach runter geht. Flutkatastrophen, Seuchen, Terroranschläge. Ihren Job in der Agentur ist sie auch los. Nun denn. Die Menschheit ist immer Scheiße gewesen. Und nun geht eben die Welt unter. Etwas Besseres kann nicht passieren. Ein großer Roman von Sibylle Berg: Unverwechselbar im Ton, radikal und zärtlich, bestürzend und beglückend. Wie sie diese Verlagsofferte einlöst, ist in einer bemerkenswerten Live-Lesung mit ihr in einem MDR-Kultur-Café von der Leipziger Buchmesse im März 2004 zu erleben - musikalisch begleitet von der Leipziger Gruppe "Dreif".

Sibylle Berg, 1962 in Weimar geboren, Puppenspielerin in Naumburg, verließ 1984 die DDR und lebt heute in Zürich. Seit ihrem Debüt "Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot" 1997 hat sie nahezu 20 Bücher veröffentlicht, zuletzt "GRM - Brainfuck" (2019). Ihre Theaterstücke werden an zahlreichen Bühnen im In- und Ausland gespielt. Der MDR produzierte zuletzt das Hörspiel "Und jetzt: Die Welt!", das mit dem "Hörspielpreis der Kriegsblinden 2016" ausgezeichnet wurde und "Viel gut essen" (MDR/WDR 2017).

Produktion: MDR 2004