Do 19.03. 2020 18:05Uhr 55:00 min

Eine Statue des Dichters Friedrich Hölderlin in Baden-Würtemberg.
Eine Statue des Dichters Friedrich Hölderlin in Baden-Würtemberg. Bildrechte: dpa
MDR KULTUR - Das Radio Do, 19.03.2020 18:05 19:00

MDR KULTUR Spezial

MDR KULTUR Spezial

Es schlief, indes ich einsam blühte, noch die Welt: Friedrich Hölderlin

Eine Sendung von Katrin Wenzel

  • Stereo
Themen der Sendung:

18.05 Uhr
* Gedicht: "Hälfte des Lebens" von Friedrich Hölderlin
Es liest: Ulrich Matthes

18.10 Uhr
* Peter Härtlings Hölderlin
Es gibt Berge von Hölderlin-Literatur. Aber was sollte man lesen? Eine der populäresten Annäherungen stammt von Peter Härtling. Katrin Wenzel hat sie sich für MDR KULTUR noch einmal vorgenommen.

18.20 Uhr
* Hölderlin in Thüringen (Sabine Frank)
Normalerweise verbindet man den Namen Hölderlins eher mit Lauffen am Neckar oder Tübingen. Doch auch in Thüringen sind Spuren des Dichtergenies zu finden. Sabine Frank ist ihnen nachgegangen.

18.30 Uhr
* Hölderlin als Feldpostausgabe (Nils Kahlefendt)
Lange Zeit waren Hölderlins Werke vergessen. Nach seinem Tod gab es kaum Interesse an ihnen. Das ändert sich, als der Kreis um den Dichter Stefan George auf ihn aufmerksam wurde. Mit der Wiederentdeckung begann ein schwieriges Kapitel der Hölderlin- Rezeptionsgeschichte. Nils Kahlefendt schlägt ein besonders bitteres auf.

18.40 Uhr
* Hölderlin und Frankreich (Linda Schildbach)
Das klassische Griechenland war einer der wichtigsten Bezugspunkte für den Dichter und Denker Friedrich Hölderlin. Doch das existierte nur in dessen Fantasie. Das reale Frankreich hingegen war erreichbar und hinterließ Spuren: Rousseau, Napoleons und die Französische Revolution. Linda Schildbach hat sich bei unseren Nachbarn umgehört.

18.50 Uhr
* Frühling. Gedicht von Friedrich Hölderlin.
Es liest: Andrea Sawatzki

Mehr zu Friedrich Hölderlin