Di 12.05. 2020 09:00Uhr 35:00 min

Lesezeit Gräfin Cosel (2/5)

Von Józef Ignacy Kraszewski

Komplette Sendung

Gräfin Cosel, Maitresse August des Starken als Venus, historischer Holzschnitt, circa 1865. 30 min
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR KULTUR - Das Radio Di, 12.05.2020 09:00 09:35
Zum 350. Geburtstag von König August II. / "August der Starke" am 12. Mai

Das immer nachdrücklichere Werben des Königs um Anna von Hoym bleibt erfolglos, bis er ihre Bedingungen erfüllt: die Scheidung von Hoym und ein schriftliches Eheversprechen, in dem der König schwört, sie nach dem Tode der Königin Eberhardine zu heiraten. Schließlich geht August darauf ein. Anna von Hoym heißt fortan Gräfin Cosel, wird für neun Jahre die Mätresse des Königs, betrachtet sich als seine zweite rechtmäßige Gemahlin und wird Augusts politische Beraterin. Die zweite Tochter wird geboren. Man versucht die mächtigste Frau am Hofe zu verleumden, sie um ihren Einfluss auf den König zu bringen, der immer noch mit dem Schwedenkönig Karl XII. ringt. Eine alte Sorbin sagt Anna eine düstere Zukunft voraus.

(29 Min.)
Mitwirkende
Regie: Walter Niklaus
Bearbeitung: Petra Meyenburg; Walter Niklaus
Komponist: Rudolf Schmücker
Produktion: MDR 2001
Darsteller
Sprecher:
Ernst Jacobi - Erzähler
Corinna Kirchhoff - Gräfin Cosel
Thomas Thieme - August der Starke
Udo Schenk - Fürst von Fürstenberg
Jürgen Holtz - Adolf Magnus von Hoym
Peter Fricke - Graf Vitzthum
Traugott Buhre - Graf von Flemming
Maciej Lysakowski - Raimund Zaklika
Walter Niklaus - General Schulenburg
Christa Berger - Alte Sorbin
Marco Albrecht - Friedrich Johann Böttger
Lars Schepull - Karl XII., schwed. König
Mirko Brankatschk
Walter Jäckel

Solisten:
Brigitte Behrens
Julia Bialek
Friederike Oertel
Kristin Pause
Kristin Petrat
Carla Seidel - Violine
Anja Grotzeck
Romy Unbereit - Viola
Georg John - Cello
Dirk Lüking - Kontrabass
Laurence Dean
Pepa Maria Eberhardt - Flöte
Michael Hansche - Fagott
Bianca Gleisner - Oboe
Magdalena Kratzer - Horn
Dieter Ring - Horn
Horst Huhn - Trompete
Gerhard Suhlrie - Pauke
Andrew Maginley - Laute

buchtipp

Jósef Ignacy Kraszewski: Gräfin Cosel
Bildrechte: Aufbau Verlag

Buchtipp Jósef Ignacy Kraszewski: Gräfin Cosel

Jósef Ignacy Kraszewski: Gräfin Cosel

Taschenbuch, 305 Seiten
Übersetzt von Hubert Sauer-Zur
Aufbau Verlag
ISBN: 978-3746627809
8,99 Euro