Mi 13.05. 2020 09:00Uhr 35:00 min

Lesezeit Gräfin Cosel (3/5)

Von Józef Ignacy Kraszewski

Zum 350. Geburtstag von König August II. / "August der Starke" am 12. Mai

Komplette Sendung

Gräfin Cosel, Maitresse August des Starken als Venus, historischer Holzschnitt, circa 1865. 28 min
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 13.05.2020 09:00 09:35
Während August im Dienste des Kaisers in Flandern kämpft, versuchen Graf Flemming und Fürstenberg in Dresden die Herrschaft der Cosel zu brechen. Noch feiert Anna Triumphe. Ihre Schönheit betört auch den Dänenkönig. Die Feindschaft zwischen ihr und Flemming wird unerbittlich. August braucht jedoch den Einfluss Flemmings, um nach dem Vernichtungsschlag gegen Karl XII. die polnische Krone wiederzugewinnen. In Warschau ergibt sich eine Möglichkeit, den Einfluss der Cosel auszuschalten: Flemming führt August die junge polnische Gräfin Dönhoff zu. Sie wird seine Mätresse. Anna übergibt das Eheversprechen ihrem einzigen Vertrauten Zaklika, der schwört, es mit seinem Leben zu verteidigen. Auf dem Weg nach Warschau zwingt man sie zur Umkehr. Fürstenberg fordert die Auslieferung des Eheversprechens. Man befiehlt ihr, nach Pillnitz zu gehen. Gemeinsam mit Raimund Zaklika, einem polnischen Edelmann, der ihr ganz ergeben ist, plant sie die Flucht.

Regie: Walter Niklaus
Bearbeitung: Petra Meyenburg; Walter Niklaus
Komponist: Rudolf Schmücker
Produktion: MDR 2001

Sprecher:
Ernst Jacobi - Erzähler
Corinna Kirchhoff - Gräfin Cosel
Thomas Thieme - August der Starke
Udo Schenk - Fürst von Fürstenberg
Traugott Buhre - Graf von Flemming
Rolf Hoppe - Bankier Lehmann
Franziska Troegner - Gräfin Vitzthum
Angelika Waller - Gräfin Reuß
Gunter Schoß - Baron von Löwendahl
Maria Happel - Marschallin Bielinska
Regina Jeske - Przebendowska
Winnie Böwe - Maria Dönhoff
Maciej Lysakowski - Raimund Zaklika
Hans-Jörn Weber - La Haye
Heide Schönknecht - Hülchen

Solisten:
Brigitte Behrens
Julia Bialek
Friederike Oertel
Kristin Pause
Kristin Petrat
Carla Seidel - Violine
Anja Grotzeck
Romy Unbereit - Viola
Georg John - Cello
Dirk Lüking - Kontrabass
Laurence Dean
Pepa Maria Eberhardt - Flöte
Michael Hansche - Fagott
Bianca Gleisner - Oboe
Magdalena Kratzer - Horn
Dieter Ring - Horn
Horst Huhn - Trompete
Gerhard Suhlrie - Pauke
Andrew Maginley - Laute

(28 Min.)
Mitwirkende
Regie: Walter Niklaus
Bearbeitung: Petra Meyenburg; Walter Niklaus
Komponist: Rudolf Schmücker
Produktion: MDR 2001
Darsteller
Sprecher:
Ernst Jacobi - Erzähler
Corinna Kirchhoff - Gräfin Cosel
Thomas Thieme - August der Starke
Udo Schenk - Fürst von Fürstenberg
Traugott Buhre - Graf von Flemming
Rolf Hoppe - Bankier Lehmann
Franziska Troegner - Gräfin Vitzthum
Angelika Waller - Gräfin Reuß
Gunter Schoß - Baron von Löwendahl
Maria Happel - Marschallin Bielinska
Regina Jeske - Przebendowska
Winnie Böwe - Maria Dönhoff
Maciej Lysakowski - Raimund Zaklika
Hans-Jörn Weber - La Haye
Heide Schönknecht - Hülchen

Solisten:
Brigitte Behrens
Julia Bialek
Friederike Oertel
Kristin Pause
Kristin Petrat
Carla Seidel - Violine
Anja Grotzeck
Romy Unbereit - Viola
Georg John - Cello
Dirk Lüking - Kontrabass
Laurence Dean
Pepa Maria Eberhardt - Flöte
Michael Hansche - Fagott
Bianca Gleisner - Oboe
Magdalena Kratzer - Horn
Dieter Ring - Horn
Horst Huhn - Trompete
Gerhard Suhlrie - Pauke
Andrew Maginley - Laute

(28 Min.)