Mi 20.05. 2020 06:00Uhr 180:00 min

Kübra Gümüsay
Kübra Gümüsay Bildrechte: IMAGO
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 20.05.2020 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo
Aktuelle Beiträge aus Kultur, Politik und Gesellschaft, das Wort zum Tage, Kalenderblatt, Medienschau und Feuilleton.

Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

Außerdem die aktuellen Empfehlungen mit Album der Woche (Mo), Buch der Woche (Di), Sachbuch der Woche (Mi), Filme der Woche (Do), und Empfehlungen fürs Wochenende (Fr)

* 06.15 Uhr - Bewahren oder verbieten: Die Menthol-Zigarette

* 06.30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Carolin Fröhlich

* 06.40 - Kalenderblatt: 1960: "La dolce Vita" bekommt Goldene Palme
Nicht nur für Federico Fellini bringt "La dolce Vita" den Durchbruch, auch die Hauptdarsteller Marcello Mastroianni und Anouk Aimée werden zu internationalen Stars. Und die "Goldene Palme" ist nur der Auftakt zu vielen weiteren Auszeichnungen.

* 06.50 Uhr - Medienschau zum Karlsruher BND-Urteil

* 07.10 Uhr - Die Wartburg und die Musik
An die mittelalterliche Blüte des Musikorts Wartburg will die Ausstellung ebenso erinnern, wie an die Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts: etwa an das Liedgut des Wartburgfestes 1817 und Wagners Tannhäuser-Oper.

* 07.30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Carolin Fröhlich

* 07.40 Uhr - Alle zurück in die Kita - macht Sachsen es doch richtig?
Kinder- und Jugendmediziner fordern eine sofortige Rückkehr zum "Normalbetrieb" an Kitas und Schulen. Mit nur wenigen Regeln. Das Corona-Ansteckungsrisiko durch Kinder sei gering, die sozialen und gesundheitlichen Folgen der Schließungen aber gravierend.

* 07.50 Uhr - Feuilleton

* 08.10 Uhr - Das Sachbuch der Woche: Kübra Gümüsay: Sprache und Zeit
Dieses Buch folgt einer Sehnsucht: nach einer Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Vorgestellt von Bettina Baltschev.

* 08.30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Carolin Fröhlich

* 08.40 Uhr - Schafft die Pflegeversicherung ab!
Christoph Lixenfeld erklärt, warum das derzeitige System nicht zukunftsfähig ist.