Do 04.06. 2020 06:00Uhr 180:00 min

MDR KULTUR
MDR KULTUR Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR KULTUR - Das Radio Do, 04.06.2020 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo
Aktuelle Beiträge aus Kultur, Politik und Gesellschaft, das Wort zum Tage, Kalenderblatt, Medienschau und Feuilleton.

Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

Außerdem die aktuellen Empfehlungen mit Album der Woche (Mo), Buch der Woche (Di), Sachbuch der Woche (Mi), Filme der Woche (Do), und Empfehlungen fürs Wochenende (Fr)

* 06.08 Uhr - Wort zum Tage

* 06.15 Uhr - Corona (Klein-)Kunst
Wenn die Satire kaum noch andere Themen findet, dann macht sie halt die Krise zum Thema: wie Kabarettisten in vielen Facetten aktuelle die Corona-Thematik beleuchten, kann man Songs und Texten von Thomas Pigor bis Sebastian Puffpaff entnehmen.

* 06.40 Uhr - Kalenderblatt: 1945: Georg Kaiser stirbt
Opernlibretto, Komödien, Tragödien - Georg Kaiser war einer der produktivsten und meistgespielten Dramatiker der Weimarer Republik. Nach der Flucht vor den Nazis stirbt er kurz nach Ende des Krieges.. Ein Kalenderblatt von Hartmut Schade.

* 06.50 Uhr - Medienschau
Heute: zur geplanten Aufhebung der Reisewarnung

* 07.10 Uhr - Bildproteste/Protestbilder: Das Flugblatt des 21. Jahrhunderts?
Die Proteste gegen Polizeigewalt in den USA finden nicht nur auf der Straße statt. Netzwerke wie Instagram und Twitter werden gerade mit Protestbildern geflutet. Was sollen, was können solche Bilder bewirken?
Im Gespräch mit Kerstin Schankweiler, Prof. Bildwissenschaften, TU Dresden

* 07.20 Uhr - MDR KULTUR - Fragebogen:Sebastian Urzendowsky

* 07.40 Uhr - Buchszene aktuell: Weiterschreiben - SchriftstellerInnen wechseln Worte
Im Literaturprojekt "Weiterschreiben" arbeiten geflüchtete AutorInnen mit schon lang in Deutschland ansässigen AutorInnen zusammen. Frauke Siebels stellt das beeindruckende Projekt vor.

* 07.50 Uhr - Feuilleton

* 08.10 Uhr - Filme in den Mediatheken
"Wackersdorf", "Lass den Mond am Himmel stehn" und "Jeffrey Epstein: Filthy Rich"

* 08.40 Uhr - Ungarns Phantom-Schmerz: 100 Jahre Trianon
Vor 100 Jahren teilen die Siegermächte des 1. Weltkrieges Europa neu auf. Für die Großmacht Österreich-Ungarn ist das das Ende. Von Ungarn selbst bleibt nur noch ein Drittel. Speist sich etwa auch aus dieser Erfahrung ein unterschwelliges Misstrauen Ungarns gegen seine europäischen Nachbarn? Im Gespräch: Autor Stephan Oszváth (ehemaligen ARD Korrespondent)