Sa 25.07. 2020 19:00Uhr 30:00 min

MDR KULTUR Diskurs: "Die Salons der Sozialisten?" Kulturhäuser in der DDR

Die Architekturhistorikerin Simone Hain im Gespräch mit Andreas Höll

Komplette Sendung

Kulturpalast Wilhelm Pieck in Bitterfeld. 24 min
Bildrechte: imago/Dieter Matthes
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 25.07.2020 19:00 19:30
Rund 2000 Kulturhäuser und Arbeiterclubs wurden in der DDR neu erbaut oder in bestehenden Villen und Saalbauten eingerichtet. Viele arbeiten heute noch in Mitteldeutschland, manche fristen ein Dasein als Ruine, immer aber sind sie Zeugnisse des kulturellen Reichtums des Landes - gestern und heute. Wie umgehen mit diesem ebenso vielfältigen wie schwierigen Erbe? Die Architekturhistorikern Simone Hain, die zuletzt als Professorin für Stadt-und Baugeschichte an der Technischen Universität Graz lehrte, hat dazu gemeinsam mit Stephan Stroux ein Standardwerk vorgelegt: "Die Salons der Sozialisten - Kulturhäuser in der DDR", erschienen bereits 1996 im Christoph Links Verlag. Im Gespräch mit MDR Kultur Architektur-Redakteur Andreas Höll spricht sie über die Geschichte dieser Bildungsorte vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart und beleuchtet dabei auch deren politische wie soziokulturelle Bedeutung.