Sa 19.09. 2020 11:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR trifft… Ronya Othmann

MDR KULTUR trifft - Menschen von hier

Komplette Sendung

Sendungsbild 42 min
Ronya Othmann Bildrechte: Cihan Cakmak
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 19.09.2020 11:00 12:00
"Die Sommer", so heißt der Debütroman von Ronya Othmann, der jetzt im Hanser Verlag erschien. Die in Leipzig lebende Autorin erzählt von Leyla, Tochter einer Deutschen und eines jesidischen Kurden, und ihren Ferien bei einer jesidischen Großmutter, der Flucht aus einem syrisch-kurdischen Dorf und dem IS-Massaker an kurdischen Jesiden im August 2014, von dem sie aus den Fernsehnachrichten in Deutschland erfährt. Wie ihre Protagonistin ist Ronya Othmann Kind einer deutschen Mutter und eines jesidisch-kurdischen Vaters, der in den 80er Jahren nach Deutschland flüchtete. Ihr ist eine nahegehende, tiefgreifende und bleibende Erzählung einer Identitätssuche gelungen.

Ronya Othmann wurde 1993 in München geboren und studiert am Literaturinstitut Leipzig. Sie erhielt unter anderem den 20. MDR-Literaturpreis 2015, den Caroline-Schlegel-Förderpreis für Essayistik, den Lyrik-Preis des Open Mike und im vergangenen Jahr den Publikumspreis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs. 2018 war Ronya Othmann in der Jury des Internationalen Filmfestivals in Duhok in der Autonomen Region Kurdistan, Irak, und schreibt für die taz gemeinsam mit Cemile Sahin die Kolumne "OrientExpress" über Nahost-Politik.

Moderation: Vladimir Balzer

Redaktion: Angelika Zapf