Mo 28.09. 2020 12:00Uhr 120:00 min

MDR KULTUR
MDR KULTUR Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR KULTUR - Das Radio Mo, 28.09.2020 12:00 14:00

MDR KULTUR am Mittag

MDR KULTUR am Mittag

  • Stereo
Aktuelle Berichte zu den wichtigsten Themen des Tages.

Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

* 12:10 Uhr - Rassismusproblem? Warum eine Polizei-Studie schon jetzt schwierig umzusetzen ist
In den deutschen Sicherheitsbehörden hat es laut einem Medienbericht in den vergangenen drei Jahren mehr als 350 Verdachtsfälle auf Rechtsextremismus bei Mitarbeitern gegeben. Das schreibt die "Welt am Sonntag" mit Verweis auf das vorläufige Ergebnis des Lageberichts des Verfassungsschutzes zu Rechtsextremismus bei Polizei und Nachrichtendiensten.
Der sächsische Innenminister Roland Wöller äußerte sich jüngst zu Chatgruppen einzelner Polizisten mit rassistischen Inhalten, es gebe auch im Freistaat ein Rassismusproblem.
Von vielen Seiten wird daher eine umfassende Studie zum Thema Rassismus bei der Polizei gefordert. Dabei ist Innenminister Horst Seehofer (der das nicht für nötig hält) nur eine Hürde. Die andere ist: Kann man das überhaupt zuverlässig herausfinden, welche Einstellung ein Mensch im Allgemeinen und ein Polizist im Besonderen hat. Karolin Dörner aus der MDR Wissens-Redaktion hat sich der Frage angenommen.

* 12:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Katrin Engelhardt

* 12:40 Uhr - Mitteldeutsche Orchester nach der Wende
Hier in Mitteldeutschland spielt wahrlich die Musik. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es eine so hohe Dichte von öffentlichen Orchestern wie hier. Doch nach der Wende musste diese reiche Orchesterlandschaft auch Federn lassen. Wie sich die Orchester seitdem entwickelt haben, hat sich Niels Bula angeschaut.

* 13:10 Uhr - Juliane Solvang und ihr Projekt "One bouquet per day"
In der vergangenen Woche hat sich der Spätsommer noch mal von seiner besten Seite gezeigt und auch wenn jetzt der Herbst mit aller Macht eingekehrt ist blüht immer noch ein wahrer Rausch an Dahlien, Astern Cosmeen und Zinnien. In der freien Natur Hagebutten und Pfaffenhut, Beeren Gräser vertrocknete Samenstände
Wer ein Auge dafür hat, kann jetzt große, üppige Blumensträuße nach Hause tragen. Die Erfurter Puppenspielerin Juliane Solvang hat das Blumenpflücken zur Kunst erhoben. Ihr Projekt heißt "one bouqet per day" was man übersetzen könnte mit "jeden Tag einen Blumenstrauß". Sabine Frank hat sie besucht.

* 13:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Katrin Engelhardt

* 13:40 Uhr - MDR Kulturtipps