So 01.11. 2020 06:00Uhr 240:00 min

Historische Zeichnung aus dem 19. Jahrhundert, Portrait von Henry David Thoreau, 1817 - 1862
Historische Zeichnung aus dem 19. Jahrhundert, Portrait von Henry David Thoreau, 1817 - 1862 Bildrechte: IMAGO
MDR KULTUR - Das Radio So, 01.11.2020 06:00 10:00

MDR KULTUR am Sonntagmorgen

MDR KULTUR am Sonntagmorgen

  • Stereo

Beiträge aus der Sendung

Die Kantate um 6.30 Uhr, das Wort zum Tage, das Kalenderblatt sowie Beiträge aus Religion und Gesellschaft.

* 06:08 Uhr - Wort zum Tage

* 06:15 Uhr - Einführung Kantate
Die Kantate für den heutigen Sonntag kommt von Johann Sebastian Bach und basiert auf dem Martin-Luther-Lied "Aus tiefer Not schrei ich zu dir", für das sich Luther wiederum auf Psalm 130 bezog: "De profundis clamav" - ein Hilferuf aus der Not mit der Bitte um Vergebung.

Für seine Kantate "Aus tiefer Not schrei ich zu dir" übernahm Bach nur die erste und die letzte Strophe des Luther-Liedes und gestaltete sie – wie üblich in seinem Choralkantatenjahrgang – zu einer Chorfantasie am Beginn und vierstimmigem Chor am Schluss. Die mittleren Sätze sind Umarbeitungen der anderen Strophen, abwechselnd als Rezitativ und Arie gesetzt. Erstmals aufgeführt wurde diese Kantate am 17. Oktober 1724.

Hören Sie eine Aufnahme mit Joanne Lunn, Sopran; William Towers, Alt; Paul Agnew, Tenor; und Gotthold Schwarz, Bass. Es singt der Monteverdi Choir und es spielen die English Baroque Soloists, alle unter der Leitung von John Eliot Gardiner.

* 06:30 Uhr - Kantate
Johann Sebastian Bach: "Aus tiefer Not schrei ich zu dir", BWV 38
Joanne Lunn, Sopran; William Towers, Alt; Paul Agnew, Tenor; Gotthold Schwarz, Baß
The Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner

* 07:15 Uhr - Portrait Samuel Hasselhorn
Dietrich Fischer-Dieskau, Klaus Mertens oder Thomas Quasthoff - sie alle sind vor allem als Liedinterpreten bekannt geworden. Den Stoff dafür haben oft Dichter des 19. Jahrhunderts geliefert. Allen voran Goethe, Schiller oder Heine, deren Geschichten wiederum wurden von Schubert, Schumann, Loewe & Co vertont. Sehr zur Freude vieler bürgerlichen Familien seinerzeit, die dadurch immer wieder Nachschub für das eigene musikalische Hausleben erhielten. Aber auch heutzutage finden solche Lieder genug Freunde, um sie immer wieder neu aufzunehmen. Das hat gerade Samuel Hasselhorn getan. Gerade einmal 30 Jahre alt, legte er schon seine zweite Lieder-CD vor. Theo M. Lies hat ihn getroffen.

* 07:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 07:45 Uhr - Wortschätze: Henry David Thoreau, Konzentriere dich auf das Wesentliche! Es liest Rosemarie Fendel
Er war Zeitgenosse von Herman Melville, Walt Whitman und Henry James. Heute zählt sein Name zu denen der großen amerikanischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts: Henry David Thoreau. Sein Essay "Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat" ist ein Grundlagentext des gewaltlosen Widerstands, der Bericht aus seinem Leben in den Wäldern "Walden" hat weltweit Aussteiger inspiriert. Doch Thoreaus Hauptwerk ist sein Tagebuch, das er als 20-jähriger begann und bis wenige Tage vor seinem Tod 1861 führte. Darin notierte er Beobachtungen, die zu den bedeutendsten Naturschilderungen der Weltliteratur zählen, aber auch Gedanken und Reflexionen, die ihn als ganz eigenständigen philosophischen Kopf erkennen lassen. Stille, Unabhängigkeit, Antimaterialismus, Armut, Antiprüderie, Askese, Selbstdisziplin und mystische Suche sind neben überwältigend präzisen und gleichzeitig poetischen Beschreibungen des Lebens, der Natur, der großen und kleinen Lebewesen die bestimmenden Themen dieses Werks.

* 08:15 Uhr - Religion und Gesellschaft: Sind Hubertusmessen noch zeitgemäß?
Waidmannsheil. Anfang November finden im Wald und in zahlreichen Kirchen so genannte Hubertusmessen statt. Dabei begehen die Jäger eine Art "Erntedankgottesdienst" und danken Gott für die Jagd. Eine Feier, die zunehmend bei Tierschützern auf Kritik stößt. Michael Hollenbach berichtet

* 08:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 08:45 Uhr - Kalenderblatt: 1700: König Karl II. von Spanien stirbt
Heute vor 320 Jahren verstarb Spaniens König Karl II. Er hatte keine leiblichen Nachkommen. Was dazu führte, dass er der letzte Habsburger auf dem spanischen Thron sein sollte und nunmehr die Bourbonen zum Zuge kamen. Bis heute stellt das Haus Bourbon den spanischen König. Ein Kalenderblatt von Thomas Hartmann, gelesen von Conny Wolter.

* 09:15 Uhr - Religion und Gesellschaft: Was heißt hier heilig? Anmerkungen zu Allerheiligen
Allerheiligen - das ist doch der Tag, wo man auf dem Friedhof Lichter aufs Grab stellt, oder? So ähnlich wie Totensonntag? Oder doch vielleicht eher Halloween, wo doch auch die Geisterwelt auf einmal ganz nahe rücken soll? Allerheiligen, der katholische Gedenktag, ist gar nicht so einfach zu verstehen. Denn es geht schon auch um Tote - aber viel mehr um ein Versprechen an die Lebenden. Kirsten Dietrich hat nachgefragt, wer eigentlich die "Heilige"“ in Allerheiligen sind und warum man sie feiert.

* 09:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 09:40 Uhr - Kultur aktuell
Die 39 Stufen - Premiere in Chemnitz

* 09:45 Uhr - Gottesdiensthinweis
Wir übertragen heute "unseren" Gottesdienst aus der katholischen Kirche "St. Sebastian" in Magdeburg. Geprägt haben diese Stadt u.a. Richard Wagner, Georg Phillip Telemann oder der kuriose Till Eulenspiegel. Aber Simone Kittel, Kirchenredakteurin und verantwortlich für die Gottesdienstübertragungen - der zweifelsohne größte Sohn der Stadt war Diplomat und Wissenschaftler, das Universalgenie Otto von Guericke.