Mi 11.11. 2020 06:00Uhr 180:00 min

MDR KULTUR
MDR KULTUR Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 11.11.2020 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo
Aktuelle Beiträge aus Kultur, Politik und Gesellschaft, das Wort zum Tage, Kalenderblatt, Medienschau und Feuilleton.

Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

Außerdem die aktuellen Empfehlungen mit Album der Woche (Mo), Buch der Woche (Di), Sachbuch der Woche (Mi), Filme der Woche (Do), und Empfehlungen fürs Wochenende (Fr)

Darin:

* 06.08 Uhr - Wort zum Tag

* 06.15 Uhr - Kunst und Gewerkschaft – zwischen Einzelkämpfertum und Solidarität
Wie gut repräsentiert ist die Kunst- und Kulturbranche in Gewerkschaften und Verbänden? Verschaffen sie sich genug Gehör? Wer ist da in der Pflicht? Die KünstlerInnen selbst oder die Gesellschaft, die bessere Rahmenbedingungen für Kultur und Kunst schaffen kann, wenn sie nur wollte?

* 06.30 Uhr - Kulturnachrichten mit Tina Murzik-Kaufmann

* 06.40 Uhr - Kalenderblatt: 1945 Erste Ausstellung der Künstlergruppe "Der Ruf" in Dresden
"Die Auswahl der Bilder musste sich danach richten, was uns erhalten geblieben ist". Die Ausstellung im November 1945 im zerbombten Dresden ist die Geburtsstunde der Künstlergruppe "Der Ruf". Ein Kalenderblatt von Hartmut Schade.

* 06.50 Uhr - Medienschau

* 07.10 Uhr - Fällt die Martinsgans aus?
ürfen die Gänse länger leben wenn die Restaurants geschlossen sind? Eher nicht. Von Gänsetaxis und anderen Wegen, die findige Gastronomen ersinnen, damit die Gans den Gaumen erreicht. Heike Schwarzer hat sich umgehört.

* 07.30 Uhr - Kulturnachrichten mit Tina Murzik-Kaufmann

* 07.40 Uhr - Lame Duck? Trump und die kommenden 2 Monate

* 07.50 Uhr - Feuilleton

* 08.10 Uhr - Sachbuch der Woche: Orlando Figes - "Die Europäer"
Drei kosmopolitische Leben und die Entstehung europäischer Kultur. Vorgestellt von Sigrid Löffler.

* 08.30 Uhr - Kulturnachrichten mit Tina Murzik-Kaufmann

* 08.40 Uhr - Karneval ohne Karneval - der 11.11. ohne Jecken
Corona und Karneval gehen nicht zusammen, denn das Virus schlägt immer dort besonders heftig zu, wo es feucht-fröhlich wird. Karnevalsgegnern ist das wurscht, aber die Jecken sind tieftraurig darüber, dass sie diesmal keine Farbe in den trüben November bringen könnten. Ilka Hein mit einer Betrachtung: