Mo 04.01. 2021 06:00Uhr 180:00 min

Julian Assange
Julian Assange Bildrechte: imago/i Images
MDR KULTUR - Das Radio Mo, 04.01.2021 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo

Beiträge aus der Sendung

Eberhard Cohrs 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR KULTUR - Das Radio Mo 04.01.2021 06:00Uhr 03:42 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Außenansicht des Merseburger Doms 4 min
Bildrechte: MDR/Christiane Fritsch
Aktuelle Beiträge aus Kultur, Politik und Gesellschaft, das Wort zum Tage, Kalenderblatt, Medienschau und Feuilleton.

Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

Außerdem die aktuellen Empfehlungen mit Album der Woche (Mo), Buch der Woche (Di), Sachbuch der Woche (Mi), Filme der Woche (Do), und Empfehlungen fürs Wochenende (Fr)

* 06:08 Uhr - Wort zum Tag mit Landesjugendpfarrer Peter Herrfurth aus Magdeburg

* 06:15 Uhr - Baum des Jahres: Die Stechpalme
In jedem Jahr kürt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald einen „Baum des Jahres“. Für das Jahr 2021 wird es die europäische Stechpalme sein, ilex aquifolium. Aber woher der seltsame Name? Sabine Frank klärt auf.

* 06:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Felix Gebhardt

* 06:40 Uhr - Kalenderblatt: 1921 Eberhard Cohrs geboren
Der Kleine mit der großen Gusche war von den Bühnen der kleinen deutschen Republik nicht wegzudenken. Heute vor 100 Jahren wurde Eberhard Cohrs in Dresden geboren.

* 06:50 Uhr - Medienschau zur deutschen Impf-Praxis

* 07:10 Uhr - Kulturhighlights 2021 Sachsen-Anhalt

* 07:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Felix Gebhardt

* 07:40 Uhr - Album der Woche - Drei Künstler, drei Worte - Ich liebe dich von Faber, Brandao, Hunger

* 07:50 Uhr - Feuilleton
Feuilleton zur Verlängerung des Lockdowns / Digitalisierung an Schulen / Auswirkungen auf Musikbranche

* 08:10 Uhr - Wortschätze: Über Kometen. Bertrand Russell
Es liest Ulrike Krumbiegel

* 08:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Felix Gebhardt

* 08:40 Uhr - Assange: Finale im Drama eines Chef-Enthüllers
Erst hatte Assange serienweise geheime Dokumente über US-Einsätze in Afghanistan veröffentlicht, dann musste er vor dem Zorn Amerikas flüchten. Enger Fluchtpunkt ware jahrelang die Botschaft Ecuadors in London. Nun wird ein Gericht über Auslieferung entscheiden. n.n. über die Chancen des populären Wikileaks-Gründers auf Freiheit.

Mehr zu den Themen

Auch interessant