So 14.03. 2021 12:00Uhr 60:00 min

Marleen Lohse zu Gast im Studio
Marleen Lohse zu Gast im Studio Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR KULTUR - Das Radio So, 14.03.2021 12:00 13:00

MDR KULTUR Café: Marleen Lohse

MDR KULTUR Café: Marleen Lohse

  • Stereo
An ihrem Markenzeichen, an der roten Lockenpracht, erkennt man die Schauspielerin Marleen Lohse sofort. Doch Dank ihres großen Talents, ihrer Charakterisierungskunst kann sie sich scheinbar mühelos und vollkommen in die unterschiedlichsten Figuren verwandeln. Die 1984 in Soltau geborene Marleen Lohse stand schon mit 12 Jahren vor der Kamera, mit der Rolle der Julia "Hexe" Clement aus der Serie "Die Kinder vom Alstertal", in der sie von 1998 bis 2002 zu sehen war, verbinden sie noch heute viele Zuschauer.

Trotz ihrer frühen Erfolge als Kinderdarstellerin entschloss sich Marleen Lohse, den Beruf gründlich zu erlernen. Sie studierte von 2006 bis 2010 an der Schauspiel an der Filmhochschule "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg und spielte auch in Berlin, Leipzig und Bonn im Theater.

Marleen Lohse, die sich unvoreingenommen und erfrischend unbefangen ihren Figuren nähert, ist vielen sicher gut bekannt durch die Fernsehserie "Nord bei Nordwest", in der sie seit fast sieben Jahren an der Seite von Hinnerk Schönemann spielt. Die Figur der liebenswerten, aber etwas umständlichen, eher langsamen Tierarzthelferin Jule Christiansen ist ganz anders als sie selbst, aber gerade deshalb spielt die energiegeladene Marleen Lohse diese Frau so gern. Außerdem bedeuten ihr die Dreharbeiten im Norden immer eine Rückkehr in die geliebte Landschaft ihrer Kindheit, die sie als eine sehr harmonische Zeit in Erinnerung hat.

Im MDR KULTUR Café spricht sie über ihre Herkunft, ihre Anfänge als Schauspielerin und auch als hoffnungsvolle Kunstturnerin, und über ihre aktuellen Arbeiten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: In der ZDF Kultserie "Nachtschicht" mit dem von Armin Rohde gespielten Ermittler Erichsen, ist sie eine schwangere, junge Neonazi-Frau, in der leise Veränderungen vor sich gehen. In der Serie "Katakomben" spielt sie eine elegante Münchner Managerin, die in einen tiefen Gewissenskonflikt gerät. Zur Sprache kommen aber auch ihre Hoffnungen, auf mehr Vielfalt im deutschen Fernsehen und ihr großer Traum, einmal selbst Regie führen zu dürfen.




Informativ und unterhaltsam zugleich ist das MDR KULTUR-Café immer sonntags von 12:05-13:00 Uhr. In entspannter Atmosphäre erzählen prominente Gäste aus ihrem Leben, gewähren Einblicke in ihre Persönlichkeit und berichten über aktuelle Projekte.
Mitwirkende
Moderation: Knut Elstermann
Redaktion: Gabriele Bischoff