Sa 27.03. 2021 19:00Uhr 30:00 min

MDR KULTUR Diskurs: Wir müssen leicht und beweglich bleiben

Der Dramaturg und Intendant Ulrich Khuon im Gespräch mit Stefan Petraschewsky

Komplette Sendung

Intendant Ulrich Khuon im Max Reinhardt Zimmer am Deutschen Theater Berlin 24 min
Bildrechte: MDR/Stefan Petraschewsky
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 27.03.2021 19:00 19:30
Ulrich Khuon ist Intendant des Deutschen Theaters in Berlin und war bis November 2020 Präsident des Deutschen Bühnenvereins. Dieses Amt hat ihn oft zu Diskussionen nach Mitteldeutschland geführt: nach Magdeburg, Bautzen oder Altenburg. Dort warb er dann beharrlich für ein Theater, das die Widersprüche der Zeit und der Gesellschaft auf die Bühne bringt. Nicht vereinfachend oder parteiisch, sondern in aller Komplexität. Ein Theater der Anregung, nicht der Aufregung.

Im Gespräch mit MDR-Kultur Theaterredakteur Stefan Petraschewsky geht es aber auch um ein Jahr Lockdown, der im März 2020 begann und nur für eine kurze Zeit, vom Sommer bis November, einen einigermaßen „normalen" Theaterbetrieb zuließ. Was hat diese merkwürdige Saison mit dem Theater gemacht? Wie wird das Publikum zurückfinden? Was wird anders sein? Wie lange wird es noch dauern? - Wie auch immer: Khuon glaubt an die Selbstheilungskraft der Künste. Man müsse leicht und beweglich bleiben und nicht an den Unmöglichkeiten herumlaborieren, sondern die Lücken suchen.

Mitwirkende
Redaktion Katrin Wenzel