Di 11.05. 2021 09:35Uhr 145:00 min

Hermann Kant
Hermann Kant Bildrechte: IMAGO
MDR KULTUR - Das Radio Di, 11.05.2021 09:35 12:00

MDR KULTUR am Vormittag

MDR KULTUR am Vormittag

  • Stereo
Kalenderblatt, Kulturtipps, Feuilleton und das Gedicht.

Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

* 09:45 Uhr - MDR Kulturtipps

* 10:15 Uhr - Moritz Gogg wird neuer Intendant in Annaberg-Buchholz
Heute (Dienstag 11.05.21) stellt die Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH ihr neues Spielzeitprogramm und ihren neuen Intendanten vor. Der 46-Jährige gebürtige Österreicher Moritz Gogg wird im Herbst Nachfolger von Ingolf Huhn, der nach 11 Jahren Amtszeit im Alter von 66 Jahren die Intendanz des Annaberger Theaters übergibt. Moritz Gogg präsentiert heute (11 Uhr) sein vorläufiges Programm für die Theaterhäuser in Annaberg und Aue. Wie er zur klassischen Musik fand und zum Musikmanagement, Heike Schwarzer hat ihn vorab in Annaberg getroffen und stellt uns Moritz Gogg vor.

* 10:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Pia Uffelmann

* 10:40 Uhr - Der Stichtag: 1996 Wiederaufbau des Misthauses
Einst war es ein bemerkenswerter Ort für gute Gespräche und eine spannende Möglichkeit zum Schlafen, es lockte Menschen aus aller Welt und häufig auch aus der DDR an. Das Misthaus im Isergebirge, geführt von einem echten Unikum als Gastgeber: Gustav Ginzel. Durch Brand vernichtet, begann heute vor 25 Jahren der Wiederaufbau des Misthauses. Thomas Hartmann weiß mehr. Der Stichtag.

* 10:50 Uhr - Das Gedicht: "Wann ziehn wir ein?" von Rose Ausländer
Fast das ganze 20. Jahrhundert umschließt das Leben der Dichterin Rose Ausländer – zwei Weltkriege, Flucht und Vertreibung, Schoa und Exil. Geboren am 11. Mai 1901 in Czernowitz in der Bukowina, gestorben 1988 in Düsseldorf. Sie wurde zur Nomadin, die, nach dem Verlust der Heimat zwischen Europa und Amerika pendelnd, vergeblich versuchte, sich an einem Ort dieser Erde erneut zu verwurzeln. Einzig die Sprache blieb ihr - "unser verwundetes / geheiltes Deutsch". Ein Gedicht von Rose Ausländer liest nun Donata Höffer

* 11:15 Uhr - Sachbuch: Hermann Kant: Therapie. Erzählungen und Essays
"Ich war ein Aktivist der DDR", betonte Hermann Kant bis zuletzt. Mit dieser Beichte streute sich der einstige Imperator der ostdeutschen Literatur keineswegs Asche aufs Haupt. Weder von seinen polemischen Reden noch von seinen fragwürdigen Entscheidungen rückte der Autor jemals ab. Zu Diskussionen über seine Vergangenheit als Galionsfigur der Kommunisten fand er sich nur selten bereit. Bei vielen Lesern brachte ihn diese Verbohrtheit in Misskredit. Von den einstigen Großauflagen seiner Werke konnte er nach 1990 nur noch träumen. 2016 Jahren starb der widersprüchliche Schriftsteller, der sich gern in nostalgischer Rückschau übte. Jetzt ist eine Auswahl seiner letzten Arbeiten erschienen. Sie trägt den Titel "Therapie". Unser Kritiker Ulf Heise zeigt sich hin- und hergerissen von diesen Texten.

* 11:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Pia Uffelmann

* 11:45 Uhr - Feuilleton

Aktuelle Themen