Do 13.05. 2021 06:00Uhr 240:00 min

MDR KULTUR - Das Radio Do, 13.05.2021 06:00 10:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo
Die Kantate um 6.30 Uhr, das Wort zum Tage, das Kalenderblatt, sowie Beiträge aus Religion und Gesellschaft.

* 06:08 Uhr - Wort zum Tag
Im Wort zum Tag hören sie heute Pastor Michael Schubach aus Stollberg

* 06:15 Uhr - Kantate: Podcast 33 und "Lobet Gott in seinen Reichen BWV 11"
MDR KULTUR am Morgen - jetzt wieder mit einer Kantate von Johann Sebastian Bach. Die Einführung im Podcast jetzt mit dem Musikjournalisten Bernhard Schrammek und Michael Maul, Präsident des Leipziger Bachfestes und Bachforscher am Leipziger Bach-Archiv.

* 06:30 Uhr - Kantate: Christi Himmelfahrt
Johann Sebastian Bach
Lobet Gott in seinen Reichen BWV 11
Marie Luise Werneburg, Sopran, David Erler, Alt,
Patrick Grahl, Tenor,
Thomanerchor Leipzig
Sächsisches Barockorchester
Gotthold Schwarz (Bass und Leitung)

* 07:15 Uhr - MDR KULTUR Fragebogen an Stefanie Eckert
Das volkseigene Filmstudio der DDR wurde vor 75 Jahren gegründet. Insgesamt entstanden in den DEFA-Studios ungefähr 700 Spielfilme, 750 Animationsfilme sowie 2.250 Dokumentar- und Kurzfilme. In diesen Tagen würde sie also ihr 75 jähriges Bestehen feiern. Und MDR KULTUR diesem Anlass einen Schwerpunkt gewidmet. U.a. mit Gesprächen mit berühmten Filmemacher*innen wie Wolfgang Kohlhaase oder Chrsita Kozik. Zu hören in der ARD- Audiothek. Und im MDR KULTUR Café ist die Leiterin der Stiftung DEFA zu Gast, denn inzwischen wird der Filmbestand von einer Stiftung verwaltet Stefanie Eckert, selber Jahrgang 1980. Sie antwortet schon heute auf den MDR KULTUR Fragebogen.

* 07:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 07:40 Uhr - 75 Jahre DEFA - mehr als eine deutsch-deutsche Filmgeschichte - Teil 3
Die DEFA wurde vor 75 Jahren gegründet: am 17. Mail 1946. Grund für MDR Kultur, eine DEFA-Geschichte jenseits von Ostalgie bzw. Partei Zensur zu erzählen. Die DEFA existierte nicht in einem hermetisch abgeschlossenen Raum, sondern war Teil einer deutsch-deutschen und auch europäischen Filmkultur. Deshalb wollen wir in der Serie „75 Jahre DEFA“ Filme von hüben und drüben miteinander vergleichen. Zum Jubiläum der DEFA soll diese Entdeckungsreise in sieben Teilen durch sieben Jahrzehnte gehen.
Heute Teil 3 - es geht um Thomas Mann und Literaturverfilmungen.
Um "Lotte in Weimar" (Egon Günther, DDR 1975)
und "Buddenbrooks" (Alfred Weidenmann, BRD 1959)
Unser Reiseleiter ist MDR Figaro Filmkritiker Lars Meyer, der als Experten den ehemaligen Vorstandsvorsitzender der DEFA, Ralf Schenk, mit an Bord geholt hat

* 08:15 Uhr - Filme in den Mediatheken
Knut Elstermann stellt sehenswerte DEFA-Filme zum Jubiläum vor: "Coming out", "Jahrgang 45" und "Goya".

* 08:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 08:45 Uhr - Der Stichtag: 1771 August Mahlmann geboren
Der Autor der Ersten Sachsenhymne – es war nicht Jürgen Hart, sondern August Mahlmann. Ein Mann, der heute von Literaturgeschichten und Pressegeschichten längst vergessen ist, dabei war er Anfang des 19. Jahrhunderts einer der wichtigsten Männer der deutschen Zeitungsverlage, setzte mit seiner "Zeitung für die elegante Welt" Maßstäbe und er war ein populärer Dichter, dessen Verse oft vertont wurden. Heute vor 250 Jahren wurde Siegfried August Mahlmann geboren.

* 09:15 Uhr - Wie geht es den evangelisch-katholischen Beziehungen?
Heute beginnt der dritte Ökumenische Kirchentag. Eigentlich waren in Frankfurt weit über 100.000 Menschen erwartet worden. Doch Corona-bedingt wird der Kirchentag nun weitgehend ins Netz verlegt. Ein ökumenischer Kirchentag soll ja vor allem die evangelisch-katholischen Beziehungen stärken und intensivieren. Aber wie ist es in Deutschland eigentlich um die Ökumene bestellt? Michael Hollenbach berichtet.

* 09:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 09:40 Uhr - Warum die Engel musizieren
Wie darf man sich den Himmel vorstellen? Voller Musik! Denn schließlich, so weiß es die christliche Tradition, sind die Engel fortwährend damit beschäftigt, Gott Lob zu singen und zu preisen. Auf unzähligen bildlichen Darstellungen seit dem Mittelalter tauchen Engel auf, die den Himmel mit Musik erfüllen. Woher kommt die Vorstellung, dass die Boten Gottes musizieren? Und wie klingt diese Musik eigentlich? Claus Fischer ist diesen Fragen nachgegangen und er beginnt seine Recherche im Dom zu Freiberg in Sachsen.

* 09:50 Uhr - Hinweis auf Gottesdienst