Di 18.05. 2021 18:00Uhr 60:00 min

Eine Statuette aus China, die um 1900 nach Deutschland gebracht wurde. Vor einigen Jahrzehnten hat man ihr eine  völlig falsche Beschriftung verpasst, die noch auf dem Foto sehen ist.
Eine Statuette aus China, die um 1900 nach Deutschland gebracht wurde. Vor einigen Jahrzehnten hat man ihr eine völlig falsche Beschriftung verpasst, die noch auf dem Foto sehen ist. Bildrechte: Naturalienkabinett Waldenburg / Foto: Marion Wenzel
MDR KULTUR - Das Radio Di, 18.05.2021 18:00 19:00

MDR KULTUR Spezial

MDR KULTUR Spezial

Erforschung - Koloniale Kulturgüter in Mitteldeutschland

  • Stereo

Beiträge aus der Sendung

Silvia Dolz entnimmt aus einer Schublade eines Rollregals ein Elfenbeinblashorn. 5 min
Bildrechte: dpa

Silvia Dolz, Kuratorin der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen untersucht Ankäufe zwischen 1899 und 1939 am Beispiel der Togo-Sammlung im Völkerkundemuseum Dresden. Beitrag von Ulrike Thielmann.

MDR KULTUR - Das Radio Di 18.05.2021 18:00Uhr 04:48 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Eine Statuette aus China, die um 1900 nach Deutschland gebracht wurde. Vor einigen Jahrzehnten hat man ihr eine  völlig falsche Beschriftung verpasst, die noch auf dem Foto sehen ist. 31 min
Bildrechte: Naturalienkabinett Waldenburg / Foto: Marion Wenzel
Mit diesen Themen:

• 18:10 Uhr - Wie gelangten Schädel aus Indonesien nach Gotha?
In der herzoglichen Sammlung der Stiftung Friedenstein Gotha liegen 24 Schädel aus Indonesien. Sie gelangten zur Hochphase des Kolonialismus nach Thüringen. Wie kamen sie her? Wem gehören sie? Wie soll mit ihnen umgegangen werden? Fragen, die ein neues Forschungsprojekt beantworten sollen.

• 18:20 Uhr - Forschung in Dresden - Koloniale Kulturgüter aus Togo
Ulrike Thielmann über ein Forschungsprojekt der staatlichen ethnografischen Sammlungen Sachsen, das Ankäufe zwischen 1899 und 1939 untersucht.

• 18:40 Uhr - Beraubte Kolonien - wie groß ist das Problem?
Jahrhundertelang haben europäische Militärs, Wissenschaftler und Kaufleute Objekte jeglicher Art aus damaligen Kolonien in ihre Heimat mitgebracht. Heute liegen sie auch in deutschen Sammlungen. Von welcher Größenordnung muss man ausgehen? Wie soll damit umgegangen werden?

• 18:50 Uhr - Schmuck, Schalen, Waffen – die Ethnografika in Waldenburg
In einer Holzvitrine im sächsischen Waldenburg reihen sich Waffen, Schmuckringe, Schnitzereien und Figuren aus aller Welt, präsentiert als fürstliches Amüsement. Aber welche Geschichte steckt dahinter?
Mitwirkende
Redaktion: Karolin Dörner und Andreas Höll

Post-Kolonialismus in Mitteldeutschland

Figuren in Erlebnispark 11 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK