Mi 19.05. 2021 06:00Uhr 180:00 min

Buchcover: Jörg Lauster, Der Heilige Geist
Buchcover: Jörg Lauster, Der Heilige Geist Bildrechte: C.H.Beck Verlag
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 19.05.2021 06:00 09:00
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 19.05.2021 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo
Aktuelle Beiträge aus Kultur, Politik und Gesellschaft, das Wort zum Tage, Kalenderblatt, Medienschau und Feuilleton.

Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

Außerdem die aktuellen Empfehlungen mit Album der Woche (Mo), Buch der Woche (Di), Sachbuch der Woche (Mi), Filme der Woche (Do), und Empfehlungen fürs Wochenende (Fr)

* 06.08 Uhr - Das Wort zum Tag
Im Wort zum Tag hören sie heute Christine Herzog, aus der Katholischen Herz Jesu Gemeinde in Weimar.

* 06.15 Uhr - BUGA-Außenstandorte: Gotha
Auch die Residenzstadt Gotha ist ein Außenstandort der BUGA Erfurt und wurde aus 53 Bewerbungen von Kommunen ausgewählt. Gotha ? Ja, die Stadt mit dem barocken Erbe, dem englischen Park und der Orangerie. Vieles steht manchmal im Schatten der anderen Städte - und das ist eigentlich schade, meinen die BUGA-Mitstreiter der Stadt und setzen jetzt auf Tulpen, Astern und ihre historische Wasserkunst mitten in der Stadt. Blanka Weber hat sich umgeschaut.

* 06:30 Uhr - Kulturnachrichten
mit Linda Schildbach

* 06:40 Uhr - Der Stichtag: 2001 Hans Mayer gestorben
Selten bezeichnen sich Schriftsteller als Schüler eines Literaturwissenschaftlers. Doch Christoph Hein, Christa Wolf oder Uwe Johnson, sie alle wurden vom Germanisten Hans Mayer geprägt.
Autor: Thomas Hartmann

* 07.10 Uhr - 10 Jahre Thüringer Gemeinschaftsschule
In der Gemeinschaft lernen – das vergangene Schuljahr hat gezeigt, wie sehr Kinder diese Gemeinschaft brauchen. In Thüringen ist seit 2011 eine Schulart danach benannt – Gemeinschaftsschule – ihre Idee: Kinder lernen im Klassenverband viele Jahre lang zusammen – werden nicht nach der 4. Klasse in verschiedene Bildungsgänge aufgeteilt - über 70 solcher Schulen gibt es in Thüringen mittlerweile . Damit ist das Bundesland neben seinen Nachbarn Sachsen und Sachsen-Anhalt weit vorn. Denn in Sachsen wurde gerade erst durch einen Volksantrag die Entstehung von Gemeinschaftsschulen erkämpft. Was unterscheidet diese Schulen von den herkömmlichen, was machen sie anders? Mareike Wiemann hat sich in Stadtilm erkundigt.

* 07:30 Uhr - Kulturnachrichten
mit Linda Schildbach

* 07.40 Uhr - Sachbuch der Woche
Jörg Lauster, Der heilige Geist. Eine Biografie
Das Pfingstfest rückt näher. Aber: was wird da am nächsten Sonntag eigentlich gefeiert? Die Bedeutung des christlichen Festes ist vielen Menschen nicht mehr ohne Weiteres geläufig. An Pfingsten kommt der heilige Geist auf die Jünger Jesu herab, im Brausen des Sturmes und in Feuerzungen. Eine ergreifende Erfahrung, die Gemeinschaft stiftet und gegenseitiges Verstehen … so schildert es in bewegten Bildern die biblische Apostelgeschichte. Sicherlich ein erzählerischer Höhepunkt in der Geschichte des heiligen Geistes. Dabei durchzieht die Überzeugung, dass Gottes Geist in der Welt wirkt, das gesamte Christentum. Und so hat auch die Idee, dass der Geist Menschen inspirieren, verwandeln und zum Handeln bringen kann, die Kultur der westlichen Welt mitgeprägt.
Dieser Kulturgeschichte des heiligen Geistes hat der evangelische Theologe Jörg Lauster jetzt ein ganzes Buch gewidmet: "Der heilige Geist. Eine Biografie", erschienen bei C.H. Beck. MDR KULTUR-Redakteurin Mechthild Baus stellt die Neuerscheinung, passend zum Pfingstfest, vor.

* 07.50 Uhr - Feuilleton
Autor: Wolfgang Schilling

* 08.10 Uhr - Förderprogramm "Kultur ans Netz" in Sachsen-Anhalt
Seit Ausbruch der Corona-Pandemie hat der Staat Milliarden ausgegeben, um den Leidtragenden mehrerer Lockdowns finanziell unter die Arme zu greifen. Oft gab es Kritik an den Förderprogrammen: Mal wurde die Förderung als falsch ausgerichtet kritisiert, mal die Antragsstellung als zu kompliziert. Für das Stipendium „Kultur ans Netz“ in Sachsen-Anhalt haben viele Kulturschaffende dagegen viele lobende Worte übrig. Für drei Monate können Antragssteller jeweils 1.500 Euro bekommen – und damit ein neues Projekt vorantreiben. Eigentlich eine gute Sache, sagen viele. Trotzdem hält sich die Zahl der Anträge für das Stipendium in Grenzen – obwohl das Programm nun schon zum zweiten Mal läuft. Luca Deutschländer ist dem nachgegangen.

Sachsen-Anhalts Staatskanzlei ist nach eigenen Worten übrigens zuversichtlich, dass in den kommenden Wochen weitere Anträge eingehen werden. Insgesamt stehen 4,5 Millionen Euro für die Kulturschaffenden zur Verfügung. - Anträge für das Stipendium „Kultur ans Netz“ können noch bis 5. Juni dieses Jahres gestellt werden – im Internet bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Informationen zur Antragsstellung finden Sie auch auf unserer Internetseite, mdrkultur.de.

* 08:30 Uhr - Kulturnachrichten
mit Linda Schildbach

* 08.40 Uhr - Görlitzer Köpfe (Teil 3): Jacob Böhme - Mystiker und Theosoph
Würde es anlässlich des 950-jährigen Jubiläums der Stadt Görlitz einen Festumzug geben, Corona-bedingt geht das jetzt natürlich nicht, hätte er als Historienfigur darin bestimmt einen Platz an herausragender Stelle: Jacob Böhme (1575 – 1624) - der Schuster, der nicht bei seinen Leisten blieb, sondern anfing, nach Gottesbezug und Welterklärung zu suchen und diese Erkenntnisse aufzuschreiben, sehr zum Verdruss der kirchlichen Obrigkeit. Hegel bezeichnet ihn als den "ersten deutschen" Philosophen, heute gilt er als ein innovativer und einflußreicher Denker von Weltgeltung. Schon lange planen Stadt und Kirche, mit Unterstützung des Bundes und des Landes, in der Dreifaltigkeitskirche ein Jacob-Böhme-Zentrum einzurichten, aber das wird dauern. Was war das für ein Mann und wie präsent ist er heute in Görlitz, fragt Birgit Fritz, in unserer heutigen Folge der Serie Görlitzer Köpfe.

Mehr zu den Themen

Kultur-Tipps für Mitteldeutschland

Auch interessant