Sa 26.06. 2021 11:00Uhr 60:00 min

Jana Cathrin Brandt, neue Programmdirektorin am MDR-Standort in Halle
Jana Cathrin Brandt, neue Programmdirektorin am MDR-Standort in Halle Bildrechte: MDR / Stephan Flad
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 26.06.2021 11:00 12:00

MDR KULTUR trifft … Jana Brandt

MDR KULTUR trifft … Jana Brandt

Programmdirektorin MDR Halle

  • Stereo
Seit dem 15. Januar ist Jana Brandt Programmdirektorin des MDR in Halle. Ein Arbeitsbeginn unter den Bedingungen der Corona-Pandemie, der nahezu keine persönlichen Begegnungen zuließ. Bei Jana Brandt sind die crossmedialen Bereiche Kultur und Wissen, die Jungen Angebote des MDR und MDR JUMP angesiedelt, sowie die Redaktionen Natur und Entdeckungen, Religion und Gesellschaft, Geschichte und Dokumentationen, sowie die ARTE-Koordination des MDR. Außerdem stehen MDR Klassik, das Digitalradio und das MDR Sinfonieorchester, der MDR Rundfunkchor, der MDR Kinderchor und MDR Clara in ihrer Verantwortung. Ein besonderer Höhepunkt in ihrem neuen Arbeitsfeld war die Eröffnung des 30. MDR Musiksommers am 19. Juni in Hoyerswerda. Erstmals hatte der MDR den Austragungsort über eine Online-Abstimmung bestimmen lassen. Das Publikum entschied sich für Hoyerswerda. Filmmusik zum Träumen erklang vom MDR-Rundfunkchor und vom MDR-Sinfonieorchester unter Leitung seines Chefdirigenten Dennis Russell Davies in der Energiefabrik Knappenrode.

In Potsdam wurde Jana Brandt 1965 geboren. Nach einem Volontariat beim Fernsehen der DDR in Berlin-Adlershof studierte Jana Brandt von 1984 bis 1988 Journalistik an der Universität Leipzig. Zeitgleich schrieb sie als freie Autorin für Film- und Fernsehzeitschriften. Von 1988 bis 1991 arbeitete sie als Redakteurin in der Abteilung Spielfilm beim Fernsehen der DDR/ DFF. Danach war Jana Brandt von 1991 bis 1999 in der Degeto/ ARD Filmredaktion, verantwortlich für die Auswahl, Sendeplatzierung und Betreuung von Spiel- und Fernsehfilmen. 1999 wurde Jana Brandt beim Mitteldeutschen Rundfunk Leiterin der Hauptredaktion Fernsehfilm, Serie, Kinder. Mit einem besonderen Blick für deutsche Zeitgeschichte und historisch-politische Aufarbeitung verantwortete sie u.a. Filme wie "Nackt unter Wölfen", "Bornholmer Straße", "Katharina Luther" und "Lotte am Bauhaus", sowie die Mehrteiler und Erfolgsserien wie "Der Turm" und "Weissensee". Jana Brandt war Mitglied in der Gemeinschaftsredaktion Serie im Vorabendprogramm der ARD und ARD-Koordinatorin für den Polizeiruf 110, Krimi-Serien "Zorn" und "Wolfsland" ab 1999 zudem Mitglied der Gemeinschaftsredaktion Serie im Hauptabendprogramm der ARD, die sie seit 2014 leitet. In Ihrer Redaktion entstanden zudem erfolgreiche Serien wie "Um Himmels Willen", "Hubert und Staller", "Familie Dr. Kleist", "Tierärztin Dr. Mertens", "In aller Freundschaft" und "Charité". Für ihre Arbeit erhielt Jana Brandt zahlreiche renommierte nationale und internationale Auszeichnungen und Preise.

Bei der 29. Ausgabe des Kinder-Medien-Festivals "Goldener Spatz" in Erfurt gewann am 11. Juni das Kinder-Road-Movie "Mission Ulja Funk", eine MDR-Koproduktion aus der Initiative "Der besondere Kinofilm" den Hauptpreis. Ein Film, den Jana Brandt noch mit zur Realisierung brachte.

Jana Brandt ist Mitglied des Aufsichtsrats der Mitteldeutschen Medienförderung GmbH, der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH, sowie der MDR Media GmbH.

Zur Förderung der Dokumentarfilm-Branche während des Lockdowns hatte der MDR im März die Programminitiative "NEUSTART" ins Leben gerufen. Acht dokumentarische Kurzfilme wurden ausgewählt und mit 100.000 Euro finanziert. Sie werden am 15. Juli beim 33. Dresdner Filmfest präsentiert und sind am gleichen Tag im MDR Fernsehen, Online und in der ARD-Mediathek zu sehen.
Mitwirkende
Moderation: Vladimir Balzer
Redaktion: Angelika Zapf