Sa 06.12. 2014 19:00Uhr (VPS 22:00) 60:00 min

MDR KULTUR - Das Radio Sa, 06.12.2014 19:00 19:30

MDR KULTUR - Feature Die Mumie vom Roten Platz

Die Mumie vom Roten Platz

Von Günter Kotte

Zum 150. Geburtstag von W. I. Lenin am 22. April

  • Stereo
(Wiederholung)

Seit 1924 ruht der Genosse Lenin nun im Mausoleum auf dem Roten Platz in Moskau, haltbar gemacht und zu besichtigen, obwohl am 31. Dezember 1991 die Sowjetunion aufhörte, zu existieren. Die internationale Neugier auf den weltbekannten Revolutionsführer ist geblieben: Ohne Anstehen kein Lenin.

Schon 1996 schaffte Jelzin die jährlichen Feierlichkeiten zur Oktoberrevolution, einst höchster Feiertag in der UdSSR, ab. Im öffentlichen Leben Russlands sind die Oktoberrevolution und der Genosse Lenin weitgehend untergegangen. Aber der einst so geliebte und gehasste Russe liegt weiterhin im Mausoleum auf dem Roten Platz, der 1992 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, einschließlich der roten Mumie.

Der Autor Günter Kotte lernte Lenin 1957 kennen. Als Foto an der Wand, neben Mao Tse Tung, Walter Ulbricht und Stalin, in der 2. Klasse in Bühlau, im Sächsischen, einem der Sowjetunion eher abgewandten Kaff: "Mir gefiel Lenin am besten. Er hatte so listige Augen und ich wäre sofort mit ihm mitgegangen''.

In seinem Feature untersucht Kotte, sehr persönlich, den Umgang mit dem weltberühmten Genossen im heutigen Russland und wirft die Frage auf: Sind die Russen zu schwach, sich endlich von der roten Mumie zu trennen oder brauchen sie den Genossen Lenin noch, der 1917 die Oktoberrevolution in Russland angezettelt hatte? Lenin starb am 21. Januar 1924, vierundfünfzigjährig und sieben Jahre nach seinem streitbaren Aufbruch in die Utopie mit ihrem schleichenden Ende.

Günter Kotte, 1949 in Pirna (Sachsen) geboren, von 1968 - 1973 Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam Babelsberg, Diplom für Produktion/Regie, danach Regisseur im DEFA-Studio für Dokumentarfilme. 1983 Übersiedlung nach Westberlin, freier Autor und Regisseur. Zahlreiche Hörfunkfeatures für MDR KULTUR, zuletzt u.a. über den Karikaturisten Henry Büttner.
Mitwirkende
Regie: Nikolai von Koslowski
Produktion: MDR / SWR 2017
Darsteller
Sprecher:
Winfried Glatzeder - Erzähler
Lena Stolze - Erzählerin
Michael Rotschopf - Zitator
Karina Plachetka - Übersetzerin
Sergej Gladkich - Übersetzer 1
Torsten Ranft - Übersetzer 2