Sa 31.07. 2021 09:00Uhr 35:00 min

MDR KULTUR - Feature Naita aus Namibia

Die Geschichte einer unmöglichen Rückkehr

von Astrid Schneider

Komplette Sendung

Naita Hishoono, Leiterin des Instituts für Demokratieförderung, aufgenommen in der namibischen Hauptstadt. 28 min
Bildrechte: dpa
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 31.07.2021 09:00 09:35
Naita stammt aus Namibia und wuchs in der DDR auf. Nach dem Massaker von Cassinga 1978 - als südafrikanische Soldaten ein Flüchtlingslager überfielen - nahm die DDR Kriegskinder in Pflege, aus Solidarität mit der namibischen Befreiungsbewegung Swapo. Insgesamt kamen 430 afrikanische Kinder in ostdeutsche Heime, nach Bellin bei Güstrow die Kleinen, nach Staßfurt die Großen. Als 1990 Namibia seine Unabhängigkeit gewann und die DDR in sich zusammenfiel, musste Naita in einer überstürzten Aktion heimkehren in ein ihr unbekanntes Land, das mit den Folgen der Apartheid kämpft. 2002 kommt Naita zurück nach Deutschland - aber auch dort will man sie nicht mehr.


(28 Min.)
Mitwirkende
Regie: Ingo Colbow
Produktion: Mitteldeutscher Rundfunk 2004
Darsteller
Sprecher:
Conny Wolter
Peer-Uwe Teska