Mi 11.08. 2021 06:00Uhr 180:00 min

Götz Aly
Götz Aly Bildrechte: dpa
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 11.08.2021 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo

Beiträge aus der Sendung

Ausstellungsplakat des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig, auf dem der Ausstellungstitel "Held oder Hassfigur? Der Leipziger Liebknecht" aufgedruckt ist. 5 min
Bildrechte: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
* 06:08 Uhr - Wort zum Tag
Im Wort zum Tag hören sie heute Pfarrer Ralf Uwe Beck aus Eisenach.

* 06:15 Uhr - Held oder Hassfigur? Wie Leipzig Liebknecht sieht
Am Freitag, den 13. August jährt sich Karl Liebknechts Geburtstag zum 150. Mal. Dies zum Anlass nehmend eröffnet heute eine neue Ausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Haus Böttchergäßchen in Leipzig: Unter dem Titel „Der Leipziger Liebknecht – Held oder Hassfigur?“ blickt die Schau zurück auf das Leben des 1871 in der Leipziger Südvorstadt geborenen Politikers, an dessen Bild sich bis heute die Geister scheiden: War er ein Held? Oder doch eher Spalter? Und wie sollte man eine derart ambivalente Person heute erinnern?
Rebekka Adler sucht in der neuen Ausstellung im Museum für Stadtgeschichte Leipzig nach Antworten.

* 06:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Felix Gebhardt

* 06:40 Uhr - Der Stichtag: 1901 - Deutsche Südpolexpedition startet
11. August 1901Heute vor 120 Jahren startete von Kiel aus die erste deutsche Antarktis-Expedition. Peter Meier-Hüsing.Abmoderation: Peter Meier-Hüsing über die erste deutsche Antarktis-Expedition, jederzeit auch zum Nachhören in der ARD-Audiothek-App. Morgen geht es im Stichtag um den ersten marktfähigen Personal Computer (PC) von IBM.1

* 06:50 Uhr - Medienschau

* 07:10 Uhr - Sachbuch der Woche: Götz Aly - Das Prachtboot
Es zählt zu den bedeutendsten Exponaten im gerade eröffneten Berliner Humboldt Forum: Das Luf-Boot – ein 16 Meter langer, kunstvoll verzierter Zweimaster, der während der Kolonialzeit von der Insel Luf im heutigen Papua-Neuguinea nach Deutschland gebracht wurde. Dort stand es viele Jahre im Ethnologischen Museum in Berlin-Dahlem. Nun wird es ab September im Neubau des Stadtschlosses Unter den Linden, wo das Humboldt Forum untergebracht ist, ausgestellt sein.
Für Gesprächsstoff sorgt allerdings nicht nur die Schönheit des Bootes. Besonders heiß diskutiert werden die Umstände, unter denen es in deutschen Besitz gelangte. Auslöser der Debatte ist das jüngste Buch des Historikers Götz Aly. Seine These darin: Das Luf-Boot steht exemplarisch für die koloniale Raubgier des wilhelminischen Deutschlands. Vera Linß stellt das Buch von Götz Aly vor. Der Titel: "Das Prachtboot. Wie Deutsche die Kunstschätze der Südsee raubten".

* 07:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Felix Gebhardt

* 07:40 Uhr - Aufschalg - der Documenta-Künstler Ibrahim Mahama in Leipzig
Er wird gehypt als einer gefragtesten Künstler Afrikas, der aus Ghana stammende Ibrahim Mahama, der u. a. mit Jutesäcken ein Schlüsselwerk für die 14. Documenta im Jahr 2017 geschaffen hatte, indem er den Türmen der Kasseler Torwache einen riesigen Mantel aus Kaffeesäcken über den Kopf zog. 2015 hatte Mahama bereits auf der Venedig-Biennale für Furore gesorgt, indem er dort ebenfalls Gebäude mit Jutesäcken verhängte, die den Schweiß ghanaischer Kaffee-und Kakao- Pflanzer in sich trugen – und indem er so nach dem Kreislauf der Akkumulation des Kapitals fragte. Nun ist in Leipzig eine von Mahamas sozialen Kunst-Installationen zu erleben, gar in einer der privaten Kunstgalerie, der Galerie Reiter auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei. Ulrike Thielmann hat sie sich angeschaut.

* 07:50 Uhr - Feuilleton
Monika Maron bei Tichys Einblick, Nicht-Umbenennung Kästner Straße München, Kino

* 08:10 Uhr - Alle Räder stehen still - Lokführer streiken
Na super, Streik aus dem Stand mitten im Sommerreiseverkehr. Kann die Philosophie helfen, die Fassung zu behalten? Nils Markwardt, Philosophie Magazin im Interview.

* 08:30 Uhr - MDR Kulturnachrichten mit Felix Gebhardt

* 08:40 Uhr - Der alte Mann und das Meer - Über Tourismus auf Rügen
Seit Wilfried Horst in Tourismus investiert, hat sich der Ort Göhren auf Rügen verändert. Wie es sein kann, dass das so ist, recherchiert der Dokumentarfilm "Wem gehört mein Dorf", der Donnerstag ins Kino kommt. Ein Gespräch mit dem Regisseur Christoph Eder.

Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr.

Außerdem die aktuellen Empfehlungen mit Album der Woche (Mo), Buch der Woche (Di), Sachbuch der Woche (Mi), Filme der Woche (Do), und Empfehlungen fürs Wochenende (Fr)

Mehr zu den Themen

Auch interessant