Sa 11.09. 2021 11:00Uhr 60:00 min

Pastor Clemens Dölken O. Praem
Pastor Clemens Dölken O. Praem Bildrechte: Andrea Leinenbach
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 11.09.2021 11:00 12:00

MDR KULTUR trifft Clemens Dölken O. Praem

MDR KULTUR trifft Clemens Dölken O. Praem

Prior des Magdeburger Prämonstratenklosters

  • Stereo
Bei MDR KULTUR trifft haben Sie die Gelegenheit, interessante Menschen näher kennenzulernen, die sich dem kulturellen Leben in unserer Region besonders verpflichtet fühlen. Menschen aus Kunst, Kultur, Politik, Wissenschaft und Zeitgeschehen finden hier ihren Platz und erzählen aus ihrem beruflichen Leben und privaten Alltag.

Seit 2013 ist Clemens Dölken Prior des Magdeburger Prämonstratenser-Priorates Magdeburg der Abtei Hamborn. 900 Jahre Prämonstratenserorden werden in diesem Jahr gefeiert. Im Kulturhistorischen Museum ist vom 08. 09. Bis 09.01.2023 die Sonderausstellung "Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenser-Orden" zu sehen. Kunstwerke vom Mittelalter bis in die Neuzeit verweisen auf das kulturelle, geistige und wirtschaftliche Wirken des Ordens bis heute. Die Prämonstratenser mit dem Ordenskürzel o. Praem gelten als der größte römisch-katholische Orden regulierter Chorherren und ist ein Zusammenschluß selbständiger Klöster. 1120 wurde er von dem Wanderprediger Norbert von Xanten mit dreizehn Gefährten im französischen Prémontré bei Laon gegründet. Von 1126 bis 1134 wirkte Norbert von Xanten als Erzbischof in Magdeburg. Mit Clemens Dölken O. Praem und drei weiteren Prämonstratenser gibt es nach der politischen Wende 1989 und seit 1991 in Magdeburg eine Niederlassung der Abtei Hamborn. Clemens Dölken O. Praem wollte den Aufbau Ost miterleben und gestalten und gründete an der Elbe den Orden neu. Am 6. Juni wurde in Magdeburg in der St.-Petri-Kirche das Hochfest des Heiligen Norbert gefeiert. Im Anschluß fand die Grundsteinlegung für das neue Prämonstratenkloster statt. Der Einzug ist für Sommer 2022 geplant und soll auch ein Zeichen für Ökumene setzen.

In Duisburg wurde Clemens Dölken O. Praem geboren. Nach Besuch der katholischen Volksschule und dem Leibnitz-Gymnasium in Duisburg-Hamborn, studierte er ab 1977 Katholische Theologie und Philosophie an den Universitäten Bonn und München und trat 1977 in das Prämonstratenkloster Hamborn ein. Ab 1981 wirkte er als Diakon, erhielt 1982 die Priesterweihe und war 1985 bis 1991 Pfarrer in Cappenberg. 1982 nahm Clemens Dölken O. Praem ein Studium der Volkswirtschaftslehre im Rahmen eines Dissertationsprojektes in Christlicher Gesellschaftslehre an der Universität Münster auf und promovierte 1990. Seit 1992 ist er Leiter des Hilfswerkes „Subsidiaris“ in Magdeburg und in der Hochschulseelsorge tätig. Seit 1996 ist er außerdem Pfarrer „in solidum“ an St. Andreas in Magdeburg und Heilig Kreuz Biederitz und lehrt seit 2005 an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Augustin. Seit 2006 ist Clemens Dölken O. Praem Vorsitzender des Vorstands der Europäischen St. Norbert-Stiftung, Dialogforum Kirche, Wirtschaft, Gesellschaft in Magdeburg war auch an der Gründung des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik beteiligt. 2014 wurde Clemens Dölken O. Praem zum Professor für Christliche Sozialwissenschaft ernannt.
Mitwirkende
Moderation: Carsten Tesch
Redaktion: Angelika Zapf