Fr 22.10. 2021 18:00Uhr 60:00 min

"St. Nicolai Kirche" Pulsnitz
"St. Nicolai Kirche" Pulsnitz Bildrechte: Heinz Heidig
MDR KULTUR - Das Radio Fr, 22.10.2021 18:00 19:00

MDR KULTUR Spezial

MDR KULTUR Spezial

Vom schweren Geschäft der Bürgermeisterei

  • Stereo

Beiträge aus der Sendung

"Brustbild eines unbekannten Herrn mit Hut und Handschuhen" von Frans Hals. 24 min
Bildrechte: MDR/Stiftung Schloss Friedenstein
Anthonis van Dyck (1598/1599-1641): Umkreis Selbstbildnis mit Sonnenblume, nach 1633, Öl auf Leinwand, SSFG 4 min
Bildrechte: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha / Foto: Lutz Ebhart

Die fünf Gemälde aus dem Kunstraub werden endlich im Herzoglichen Museum in Gotha ausgestellt - gemeinsam mit anderen Werken, die abenteuerliche Wege hinter sich haben. Mareike Wiemann blickt auf die Schau.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 22.10.2021 18:00Uhr 04:02 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Warum wird jemand Bürgermeister - oder Bürgermeisterin? Glanz haftet selten an dem Amt. Ins Fernsehen kommt in diesem Job höchstens, wer einer der ganz großen Städte vorsteht. Die allermeisten Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der rund 11-tausend Gemeinden in Deutschland werden jenseits ihrer Arbeits-Welt kaum wahrgenommen - bestenfalls mal vom Lokal-Reporter. Dabei sind Bürgermeister un-erlässlich für das Funktionieren unserer Demokratie. Politiker in Bund und Ländern mögen die Regeln bestimmen für unser Gemeinwesen. Wie sie verstanden und umgesetzt werden, hängt aber wesentlich ab von der Qualität der Bürgermeisterei. Für dieses Amt wenden Männer und Frauen meist an die 60 Stunden in der Woche auf, lassen sich schon mal aus dem Schlaf klingeln, weil ein Bürger wütend ist über einen kläffenden Hund in der Nacht, nehmen so manche Übergriffigkeiten hin - werden mitunter beleidigt, beschimpft, bedroht, sogar tätlich angegriffen, bespuckt oder geschlagen - seit Beginn der Pandemie mit steigender Tendenz. Und doch üben viele Männer und Frauen dieses Amt gottlob immer noch gerne aus! Womit kriegen es Bürgermeister in ihrem Alltag zu tun? Was macht ihr Amt schwierig, was aber auch immer noch reizvoll? Wir gehen dieser Frage nach bei Besuchen in Orten, die einiges gemeinsam haben und doch für sehr verschiedene Welten stehen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - MDR Kultur Spezial bis 19 Uhr: "Und sie tun es doch! Vom Geschäft der Bürgermeisterei"

* 18:10 Uhr - Saalfeld: kleiner Spiegel Mitteldeutschlands
Saalfeld hat vieles an sich, was auch andere mitteldeutsche "Mittelstädte" kennen: Große Industrie-Geschichte. Wandel. Geschrumpfte Dimensionen. Neue Fassaden. Viele ältere Bürger. Und wie beinahe alle Städte, die in schöner Landschaft eingebettet sind, sucht auch Saalfeld, sich nun Touristen zu empfehlen. Zugleich hofft die Stadt, junge Menschen, die sie einst verließen, wieder zurück zu gewinnen. Welcher Ideen bedient sich da die Stadt? Und wie werden sie vom Bürgermeister vorangetrieben?

* 18:20 Uhr - Pulsnitz: Schöne Stadt mit schlechter Laune?
Schon erstaunlich, woran sich Volkszorn in einer Kleinstadt gelegentlich entzünden kann. Als Bundespräsident Steinmeier vor knapp zwei Jahren in Pulsnitz an eine Kaffeetafel kommt, berichtet Bürgermeisterin Barbara Lüke von Beschimpfungen und Beleidigungen, mit denen sie von Bürgern überzogen wurde, weil eine alte Sporthalle abgerissen werden sollte. Wie konnte eine Ruine zum großen Zankapfel werden? Welche Lehren waren aus dem Streit zu ziehen? Und was macht die Kämpfe aus, die die Bürgermeisterin derzeit in Pulsnitz auszutragen hat?

* 18:40 Uhr - Schierke: Wetten auf Eis und Schnee
Der kleine Ort im Harz setzt auf Wintersport. Nur: so schneesicher wie etwa ein Dorf in den Alpen hat er es nun mal nicht. Hinzu kommen Kämpfe mit Investoren, Umweltschützern und Landespolitik. Sind es Kämpfe um alpine Illusionen?

* 18:50 Uhr - Bürgermeister: Was treibt sie an? Was treibt sie um?