Sa 11.12. 2021 11:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR trifft Andreas Reize

Neuer Thomaskantor, Leipzig

Komplette Sendung

Neuer Thomaskantor 47 min
Neuer Thomaskantor Bildrechte: Stadt Leipzig, Jens Schlueter
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 11.12.2021 11:00 12:00
Als 18. Thomaskantor und künstlerischer Leiter des Thomanerchores wurde Andreas Reize am 11.09.2021 von der Stadt Leipzig in das Amt eingeführt. Die Weihnachtszeit ist eine sehr intensive und emotionale Zeit für Knabenchor und Kantor. Doch zum zweiten Mal nach 808 Jahren darf der Thomanerchor wegen der Corona-Pandemie Weihnachten nicht singen. 1212 gegründet, begleitete er musikalisch die Gottesdienste zum Weihnachtsfest in den Zeiten der Belagerung und Pest, während des Dreißigjährigen Krieges und der zwei Weltkriege. Die Aufführungen des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester Leipzig finden 2021 nicht statt und nach der jüngsten Absage der Rundfunkaufzeichnung hofft Thomaskantor Andreas Reize dennoch auf eine musikalische Advents- und Weihnachtszeit via Internet. Derzeit wird für einen Weihnachtsliederabend geprobt, der mit Streaming gesendet werden soll: Liedern, die der Chor noch nie gesungen hat.

In der Schweiz, in Solothurn wuchs Andreas Reize auf. Viele Jahre war er bei den Singknaben der St. Ursenkathedrale. An der Hochschule für Musik und Theater Bern studierte er von 1995 bis 1999 Klavier und Orgel im Kirchenmusikstudium, von 1998 bis 1999 am Conservatoire de Lausanne Orgel in der Solistenklasse und an der Schola Cantorum Basilienis 1999 bis 2001 historische Aufführungspraxis, an der Hochschule der Künste Zürich 2000 bis 2004 Kirchenmusik. Dem folgten an der Musikhochschule Luzern von 2001 bis 2004 ein Aufbaustudium Orchesterleitung und 2004 bis 2006 an der Universität für Musik Graz ein Postgraduate-Studium Chorleitung. 2001 gründete Andreas Reize das cantus firmus vokalensemble und consort, sowie 2006 den cantus firmu kammerchor. Seit 2006 ist Andreas Reize Musikdirektor der Oper Schloß Waldegg. 2021 fand die Monteverdi-Trilogie "Orfeo" (2017), "Il ritorno d`Ulisse in Patria" (2019) mit "L`incoronazione di Poppea" ihren Abschluß. Gastdirigate führten Andreas Reize ans Nationaltheater Mannheim, zum Tonhalle-Orchester Zürich und zum Schweizer Kammechor. Von 2007 bis 2021 leitete er den Singknabenchor der St. Ursenkathedrale. Von 2011 bis 2021 leitete er den Gabrielichor Bern und von 2011 bis 2021 war Andreas Reize Chordirektor des Zürcher Bach Chores. Am 18. Dezember 2020 wurde Andreas Reize vom Rat der Stadt Leipzig zum Thomaskantor und künstlerischen Leiter des Thomanerchores Leipzig gewählt.
Mitwirkende
Redaktion: Angelika Zapf