Do 16.12. 2021 15:00Uhr 30:00 min

MDR KULTUR - Die Klassikerlesung | Zum 200. Geburtstag von Gustave Flaubert Alle meine Zärtlichkeiten (Folge 5 von 6)

Aus dem Briefwechsel zwischen George Sand und Gustave Flaubert

Von Gustave Flaubert

Komplette Sendung

Foto von George Sand (1804-1876), französische Schriftstellerin und Memoirenschreiberin. 28 min
Bildrechte: imago/United Archives International
MDR KULTUR - Das Radio Do, 16.12.2021 15:00 15:30
Am 27. Januar 1863 veröffentlicht George Sand, die Grande Dame der französischen Literatur, in "La Presse" eine wohlwollende Besprechung des Romans "Salammbô" von Gustave Flaubert, der ansonsten - nicht anders als sein Vorgänger "Madame Bovary" - vom Publikum zwar begeistert, von der Kritik jedoch mit Feindseligkeit aufgenommen worden war. Flaubert schreibt ihr einen Dankesbrief, sie wehrt mit freundlichem Entgegenkommen ab.

Drei Jahre später mündet der so einsetzende Briefwechsel in eine der großen Autorenfreundschaften des 19. Jahrhunderts, deren Spuren sich in über 400 Briefen und zahlreichen Tagebucheinträgen nachlesen lassen. Zehn Jahre später, mit George Sands Tod am 8. Juni 1876, reißt sie ab.

Trotz, oder vielleicht wegen des Altersunterschieds von siebzehn Jahren - George Sand ist 1866 bereits zweiundsechzig, Flaubert fünfundvierzig Jahre alt - können die beiden in Temperament, Stil, literarischem Wollen, aber auch im Charakter so verschiedenartigen Schriftsteller - sie, die mütterliche ewige Romantikerin, er, der grantige Einsiedler von Croisset - einander ihre privatesten Bereiche öffnen und ihre Komplizenschaft gegen die Widrigkeiten der Zeit und der Zeitgenossen mit einer Rückhaltlosigkeit genießen, die man ihnen so von Herzen gönnt, wie man sie noch heute ein wenig darum beneidet.

(13 Min.)
Mitwirkende
Regie: Thomas Fritz
Bearbeitung: Tobias Scheffel
Produktion: MDR 2004
Darsteller
Sprecher:
Rosemarie Fendel - George Sand
Martin Reinke - Gustave Flaubert