So 26.12. 2021 13:00Uhr 240:00 min

Mann mit Brille
Peter Leske in seinem Atelier (2020) Bildrechte: Peter Leske
MDR KULTUR - Das Radio So, 26.12.2021 13:00 17:00
MDR KULTUR - Das Radio So, 26.12.2021 13:00 17:00

MDR KULTUR am Nachmittag

MDR KULTUR am Nachmittag

  • Stereo
* 13:15 Uhr - "REPORterTAGE- Fotografien von Peter Leske" in Erfurt
Peter Leske gehörte auf dem Gebiet der Bildreportage zu den Spitzenfotografen der DDR. Er hatte
Zugang zu verschiedensten Bereichen der Gesellschaft. Die Erfurter Gedenkstätte Andreasstraße widmet ihm eine Ausstellung.
Peter Leske gehörte zu den wichtigen Fotografen der DDR. Er war im staatlichen Auftrag unterwegs, fotografierte für die großen Illustrierten. Nun hat der Eisenacher Fotograf Ulrich Kneise sich Leskes Lebenswerk genauer angeschaut, und eine Ausstellung konzipiert. Die Schau mit dem Titel "Reportertage" ist in der Erfurter Gedenkstätte Andreasstraße zu sehen. Lisa Wennemer dazu.
Die Schau "Reportertage" mit Fotografien von Peter Leske ist noch bis 7. April in der Gedenkstätte Andreasstraße in Erfurt zu sehen, danach geht sie evtl. auf Wanderschaft. Und parallel dazu ist auch ein opulenter Bildband unter dem gleichen Titel im Mitteldeutschen Verlag erschienen.

* 13:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 13:45 Uhr - Der Stichtag: 1946 Uli Stein geboren
Mäuse, Hunde, Katzen und glubschäugige, knollennasige Menschen machten Uli Stein zu einem der populärsten Cartoonisten.
Autorin: Ariane Hofmann

* 14:15 Uhr - Schönes Buch: Yonas Feige / Yana Wernicke: Zenker
Auf den Spuren des Im Jahre 1889 in Leipzig geborenen Gärtners und Botanikers Georg August
Zenker.
Der Gärtner, Botaniker und Zoologe Georg August Zenker wurde 1855 in Leipzig geboren. Nach einer Ausbildung am Botanischen Garten in Leipzig ging er in die Welt: Zunächst nach Italien, später auf Exkursionen durch Afrika. 1889 wurde Zenker Leiter der Forschungsstation Jaunde in der damals deutschen Kolonie Kamerun, die auch als Militärstützpunkt diente. In den sechs Jahren bis zu seiner unehrenhaften Entlassung, wegen des Vorwurfs der Polygamie, schickte er Hunderte von Insekten, Vögeln und Säugetieren nach Deutschland. Ein Bestand, von dem Museen heute noch zehren. Eine Fotografin und ein Fotograf sind nun auf den Spuren Zenkers nach Kamerun gereist. Die Ergebnisse ihrer Suche haben sie in einem Bildband zusammengefasst, der in der Edition Patrick Frey erschienen ist. Eva Gaeding stellt ihn vor.

* 14:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 14:45 Uhr - MDR KULTUR Vorschau: Mit Homer und Spaten in den Olymp

* 15:05 Uhr - MDR KULTUR – Diskurs: Zuckerbaum und Schlittschuhlauf
Von Otto Werner Förster
Der erste Weihnachtsbaum für die Öffentlichkeit mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken stand in Weimar. Das hat eine längere, mit Goethe verbundene Vorgeschichte, und Folgen. Briefe, Aufzeichnungen und andere Dokumente ergeben ein Detailbild der Lebenswirklichkeit der Stadt im ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhundert.
Mit Thomas Stecher und Detlef Heintze
Regie: Stefan Kanis
Produktion: MDR 2015

* 15:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 15:45 Uhr - Alben 2021 Eliza Shaddad "The Woman you want"
MDR Kultur erinnert an besondere und herausragende Alben des Jahres
MDR Kultur blickt in den letzten Tagen von 2021 zurück auf ein Jahr voller wunderbarer Alben. Wir werden in den kommenden Tagen immer wieder Beispiele dafür im Programm haben. Im Hochsommer z.B. brachte die Engländerin Eliza Shaddad ihr zweites Album heraus "The Woman You Want". Während uns jetzt die Kälte fest im Griff hat, sprach sie damals vom Wiedererwachen der Hoffnung nach einem langen Winter. Ein Bisschen Vorfreude auf den Frühling mitten im Jahresübergang. Das Album vermittelt ein Gefühl von Freiheit und Weite. "The Woman You Want" von Eliza Shaddad - Jan Kubon hat mit ihr gesprochen.

* 16:10 Uhr - Weltgeschichte vor der Haustür: Die Erfindung des Weihnachtsbaumschmucks in Lauscha
Vielleicht haben Sie sich ja in diesem Jahr auch an ihrem Baumschmuck aus Lauscha erfreut. Thomas Hartmann über die Erfinder des Weihnachtsbaumschmucks.

* 16:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 16:45 Uhr - Wortschätze: Christkind verkehrt. Von Hans Fallada
Es liest Dieter Mann
Der Höhepunkt des Weihnachtsfestes sind – vor allem natürlich für die Kinder unter uns – die Geschenke. Doch was, wenn nicht das richtige dabei war?
Der Schriftsteller Hans Fallada wuchs wie so viele in einer Familie auf, in der Weihnachten als das wichtigste Fest des Jahres gefeiert wurde. War das Weihnachten seiner Kindheit eine Zeit der vollkommenen Magie und der Geschenke, wurde es bald zu einer Zeit der Betriebsamkeit und im Krieg zu einer Zeit der Bescheidenheit. Aber Fallada erhielt sich das Andenken an die frühen Weihnachten und ließ sie für seine Kinder wieder aufleuchten. Das Fest blieb für ihn stets eine Zeit des Innehaltens und des Neuanfangs, immer eine Zeit der Familie. "Christkind verkehrt" - Dieter Mann liest eine Kindheitserinnerung von Hans Fallada.