Sa 15.01. 2022 11:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR trifft Gerhard Dust

Unternehmer, PolyCare Research Technology GmbH, Suhl

Komplette Sendung

Gerhard Dust im Profil 43 min
Bildrechte: Gerhard Dust
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 15.01.2022 11:00 12:00
Europa will bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent werden. Die Initiative "Neues Europäisches Bauhaus" von Ursula von der Leyen drang im vergangenen Jahr auch nach Weimar, der Wiege des Bauhauses, und lud zu einem großen virtuellen Ideenlabor ein. Ein Teilnehmer war Gerhard Dust. Als erfolgreicher Unternehmer hatte sich der gebürtige Nordrhein-Westfale vor Jahren mit seiner Familie nach Florida in den Ruhestand zurückgezogen. Dort nahm er 2010 die verheerenden Zerstörungen des Erdbebens Stärke 7,0 auf Haiti wahr.

Gerhard Dust kehrte zurück nach Deutschland und gründete zusammen mit dem Thüringer Ingenieur und Erfinder Gunther Plötner eine neue Firma mit Sitz in Suhl, Ortsteil Gehlberg. Die PolyCare Research Technology GmbH in Thüringen entwickelt Bausteine aus Polymerbeton. Diese bestehen aus 90 Prozent Schutt oder Wüstenstand und 10 Prozent Polymerharz. Wie beim Lego-Prinzip lassen sich die Steine auf und abbauen. Betroffene in Naturkatastrophengebieten sind mit dieser Form der Hilfe zur Selbsthilfe in der Lage ihre Häuser selbst wieder aufzubauen oder in ärmeren Ländern selbst Wohnraum zu schaffen. Das modulare Baukastensystem entstand in Kooperation mit der Professur Bauchemie und Polymere Werkstoffe der Weimarer Bauhaus-Universität.

Im vergangenen Jahr erhielt das Thüringer Unternehmen PolyCare die Zulassung seiner Produkte durch das Deutsche Institut für Bautechnik. In Namibia wurden bereits 100 Häuser nach diesem System gebaut. 2023 soll mit der weltweiten Produktion begonnen werden. Ziel ist, daß 2025 ca. 30 Produktionsanlagen in 15 Ländern Bausteine für bis zu 10.000 Häuser jährlich herstellen und dabei 200.000 Tonnen CO2 einsparen.

In Soest-Enkesen wurde Gerhard Dust 1952 geboren. Er absolvierte eine Lehre als Industriekaufmann (Bau), die Fachoberschule für Wirtschaft und studierte von 1973 bis 1978 Wirtschaftswissenschaften an der Gesamthochschule Duisburg. 1979 bis 1984 folgte die Promotion im Fachbereich Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Schon während des Studiums arbeitete Gerhard Dust bei der Ed. Züblin AG, Duisburg, einem führenden Bauunternehmen mit großen internationalen Aktivitäten als Europa-Manager für überseeische Arbeitsgemeinschaften. 1985 bis 1991 wirkte er als Assistent der Geschäftsleitung und am Ende als Prokurist und stellvertretender Betriebsleiter bei Koehler & Volckmar GmbH, Köln, einem führenden Unternehmen des deutschen Buchgroßhandels. Bei der Georg Lingenbrink GmbH war Gerhard Dust von 1991 bis 1999 als Geschäftsführer zuständig für die Logistikstandorte Frankfurt/ Main, Hamburg und Norderstedt.

1999 bis 2008 war er bei der Libri GmbH, Hamburg, einem führenden Unternehmen des deutschen Buchgroßhandels in verschiedenen Geschäftsbereichen tätig, u.a. in den letzten Jahren als Geschäftsführer Logistik verantwortlich für Planung, Bau, Inbetriebnahme und laufenden Betrieb des Logistikstandortes Bad Hersfeld. 2008 gründete Gerhard Dust die PolyCare Consulting GmbH, Gummersbach als Alleingesellschafter und Geschäftsführer und 2010 die PolyCare Research Technology GmbH & Co. KG, Gehlberg.

Gerhard Dust hatte über Jahrzehnte zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten inne und ist bis heute Mitbegründer und Vorstand des Internationalen Wirtschaftsrat e.V., Berlin, sowie Vorsitzender Stiftung Häuser für die Welt e.V., Berlin. Er erhielt viele nationale und internationale Auszeichnungen, u.a wurde ihm 2007 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt er den Deutschen Unternehmenspreis für Entwicklung und den UNIDO Global Call 2021 Award.
Mitwirkende
Redaktion: Angelika Zapf

Mehr zum Thema