Mi 19.01. 2022 22:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR - Feature Die geschenkte Hand

Puppenspieler erzählen

Von Klaus Breuing; Volkmar Funke; Matthias Thalheim

Komplette Sendung

Klaus Breuing 58 min
Bildrechte: Lutz Edelhoff
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 19.01.2022 22:00 23:00
Wer wie Klaus Breuing und Volkmar Funke seit Jahrzehnten als Puppenspieler unterwegs ist, hat etwas zu erzählen - der eine aus dem Harz kommend, der andere im Elbtal großgeworden, haben sie jeder auf eigene Weise allen Widrigkeiten zum Trotz ihre Leidenschaft am Figurentheater bewahren können. Der eine als umtriebiger Kasperspieler, der andere mit Liedertheater und zahlreichen Gastinszenierungen. Inmitten einer von industriellen Figuren überfluteten Medienwelt halten sie ihren Anspruch auf ganz unmittelbare Theatererlebnisse für Kinder hoch. Die Traditionen der altvorderen Handpuppen- und Marionettenspieler wie Max Jacob, Carl Schröder, Hans Frannek, Kurt Dombrowsky u.v.a. drohen in Vergessenheit zu geraten. Im Wirken und in den Geschichten von Klaus Breuing und Volkmar Funke werden Seele und Sinnlichkeit dieser Darstellungskunst lebendig.

Klaus Breuing, 1951 in Wernigerode im Harz geboren, Facharbeiter für Lebensmittel-Verpackungsmaschinenbau, Buchhändler. 1975 Bekanntschaft mit der legendären Puppenspielerin Ilse Iwowski ("Pole Poppenspäler", DEFA 1954) sowie mit der Puppenspielerin Heidi Schwieder, erste gemeinsame Puppenspielauftritte. Ablehnung an der Schauspielschule Berlin, Fachrichtung Puppenspiel. Externe Ausbildung am Theater in Lutherstadt Wittenberg, Engagements am Puppentheater Frankfurt/Oder sowie an den Bühnen der Stadt Zwickau. Seit 1978 Solo-Puppenspieler mit der Rucksackbühne "Lampion". Und so führte ihn sein Puppenspielerleben über die Bühnen von Zwickau, Wittenberg, Anklam, Wismar und es bestand aus tausenden Soloauftritten in Kindergärten, Klubhäusern, Kirchen und Bibliotheken. Am 8. Oktober 2021 ist Klaus Breuing im Alter von siebzig Jahren verstorben.

Volkmar Funke, 1952 in Coswig geboren, Buchhändlerlehre, 1979-82 studierte er an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin im Fach Puppenspiel. Danach Engagements in Dresden und Zwickau. Seit 1996 freiberuflich. Gastregien u.a. in Chemnitz, Leipzig, Erfurt, Gera, Hagen, Bautzen. Leitung von Workshops in Ungarn Österreich und Deutschland. Mitwirkung in vielen Fernseh- und Filmproduktionen für Fernsehen der DDR, DEFA-Trickfilmstudio, KIKA, MDR, Soloauftritte als Puppenspieler und Liedermacher mit Programmen für Kinder und Erwachsene. Zwei CD-Produktionen: "Kinderreich" (2002) und "dass ich mich nicht verlier." (2008)
Mitwirkende
Regie: Matthias Thalheim
Produktion: MDR 2009
Darsteller
Sprecher: Ilka Teichmüller - Sprecherin