Di 25.01. 2022 22:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR Werkstatt Mitteldeutschland

"Auschwitz und die Deutschen" - Der Holocaust-Forscher Götz Aly im Gespräch mit Stefan Nölke

Komplette Sendung

Götz Aly, 2013 39 min
Bildrechte: dpa
MDR KULTUR - Das Radio Di, 25.01.2022 22:00 23:00
MDR Kulturredakteur Stefan Nölke im Gespräch mit dem Historiker Götz Aly, einer der wichtigsten deutschen Holocaustforscher, der mit seinen Thesen über die Gründe des Massenmords an den Juden immer wieder für Diskussionsstoff gesorgt hat.

In Gesprächen, Lesungen, Atelier-Besuchen, Diskussionsrunden und Reportagen geht es um die kulturelle Arbeit in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Aktuelle Debatten und Projekte spielen dabei ebenso eine Rolle wie Traditionen in Mitteldeutschland. Zu Wort kommen jeden Dienstag um 22:00 Uhr Künstler und Autoren sowie Wissenschaftler der verschiedensten Forschungsgebiete.

Warum gerade die Deutschen? Wie kaum ein zweiter Historiker hat sich Götz Aly in seinen Büchern immer wieder mit den Gründen für den Massenmord an den Juden auseinandergesetzt. War es ideologischer Rassenwahn oder doch eher der pure Neid auf die vielfach bildungshungrigeren und sozial erfolgreicheren jüdischen Mitbürger? In welchem Maße profitierte auch „der kleine Mann“ materiell von der Verfolgung und Ermordung der Juden? Und schließlich wie groß waren nach dem Krieg die Scham und die Verweigerung, sich der historischen Wahrheit zu stellen? Diese und andere Fragen bespricht MDR Kulturredakteur Stefan Nölke mit Götz Aly. Eine Aufzeichnung aus dem Jahr 2020 aus Anlass der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz vor 75 Jahren.
Mitwirkende
Redaktion: Katrin Wenzel

Auschwitzgefangene vorm Häftlingskrankenhaus mit Video
Als der Marsch am 18. Januar los geht, liegen viele Gefangene im Krankenbau. Der Großteil ist zu schwach um das Lager zu verlassen und bleibt zurück. Hier sind sie kurz nach der Befreiung mit Rotarmisten zu sehen. Bildrechte: AKG Images