Sa 26.03. 2022 11:00Uhr 60:00 min

Photo Heike Strecker
Photo Heike Strecker Bildrechte: Christian Strecker
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 26.03.2022 11:00 12:00
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 26.03.2022 11:00 12:00

MDR KULTUR trifft

MDR KULTUR trifft

MDR KULTUR trifft - Menschen von hier

  • Stereo
Mit der dritten Absage der Leipziger Buchmesse infolge der Corona-Pandemie sind bei MDR Kultur trifft den ganzen März Buchmenschen zu Gast

Heike und Christian Strecker erhielten 2021 zum zweiten Mal von Kulturstaatsministerin Monika Grütters den Deutschen Buchhandlungspreis. Die Christliche Buchhandlung wurde 1999 eröffnet und nach 20 Jahren zu einem Kulturkaufladen mit Café umgebaut. Seit 2018 gibt es dort auch die Veranstaltungsreihe „C. Strecker präsentiert…“ mit Autorenlesungen, Vorträgen, Theater und Konzerten. Am 25. März ist die Theologin und Buchautorin Margot Käßmann zu Gast mit ihrem Buch „Schöne Aussichten auf die besten Jahre“. Margot Käßmann ist Mitunterzeichnerin des am 22.03. von zahlreiche Prominenten, Wissenschaftlern und Politiken initiierten Aufrufs „Demokratie und Sozialstaat bewahren – Keine Hochrüstung ins Grundgesetz“, der das geplante 100 Milliarden Euro Sonderprogramm für die Bundeswehr kritisiert. Auch dies wird in der Mühlhäuser Buchhandlung diskutiert.

Während der Corona-Pandemie erfuhren Heike und Christian Strecker viel Unterstützung von ihren Kunden und verkauften über alle ihnen möglichen Wege Bücher. Heike Strecker und engagiert sich besonders für die Leseförderung von Kindern- und Jugendlichen und ist Vorstandsvorsitzende des Freundeskreises Stadtbibliothek Mühlhausen. Diesen hatte sie 2018 mitbegründet. Kleineren Kindern wird dort einmal im Monat unter dem Motto „Jakobs Leseabenteuer“ vorgelesen. Des Weiteren rief Heike Strecker 2019 das Literaturförderprojekt „Die jungen Poeten“ ins Leben und begleitet es seither.

Eine soeben erschiene Studie der TU Dortmund belegt enorme Lern- und Lesedefizite bei Kindern durch Corona-Pandemie. Ein halbes Lernjahr Bildungsrückstand ergab die Analyse zur Lesekompetenz von 4000 Grundschülern.

In Flarchheim bei Mühlhausen wurde Heike Strecker 1965 geboren. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Verkäuferin und war 1989 am Aufbau einer Filiale der Christlichen Buchhandlung „Wort und Werk“ in Mühlhausen beteiligt, die sie später leitete. Von 1994 bis 1998 betrieb Heike Strecker mit ihrem ersten Ehemann ein Hotel und eine Szenekneipe. Anschließend arbeitete sie als Buchhändlerin in der Buch- und Kunsthandlung der Eltern ihres zweiten Ehemannes in Dingelstedt. Mit ihm, Christian Strecker, gründetet sie 2004 eine eigene Buchhandlung in Mühlhausen. 2019 bauten sie diese um und aus und es entstand der Kulturkaufladen, Café und Buchhandlung C. Strecker. Von 2010 bis 2020 boten sie die thematische Lesereihe „Leselust“ an und bestritten mit dem Literaturwissenschaftler Hans-Gerd Jöhring 2020 das ganzjährige Leseprojekt „Kempowski. täglich!“ mit 192 Lesungen, trotz Corona-Pandemie. Der Kulturkaufladen pflegt Kooperationen mit der Landeszentrale für politische Bildung, der Heinrich-Böll-Stiftung, den Mühlhäuser Museen, den Bach-Wochen, der Stadtverwaltung, den Kirchen und dem Jugendprojekt „Boje“.