Mo 04.04. 2022 22:00Uhr 90:00 min

MDR KULTUR - Hörspiel Hund wohin gehen wir

Von Anne Lepper

Komplette Sendung

Eine Häuserwand ist mit Graffitis beschmiert, drei Plastikstühle stehen vor alten Wohnblocks 53 min
Bildrechte: MDR/ Sören Thümler
MDR KULTUR - Das Radio Mo, 04.04.2022 22:00 23:30
Alma und Johanna, Christopher und Karl. Die Jungen, "temporäre Bewohner eines Hauses für Kinder", das sie in die Lage versetzen soll, sich in der Außenwelt zu behaupten. Die Mädchen, gelangweilt in der Provinz, wollen einer schönen neuen Welt den Weg bereiten. Die Machtverhältnisse zwischen den Kindern sind nicht stabil - Konkurrent, Adjutant, Vorbild, brüderlicher Beschützer -, im Streben nach der "Moderne" ist es schwer, nicht die Fassung zu verlieren. Diese "Moderne" bleibt eine utopische Formel, die alles Positive beinhaltet, das der momentanen Situation mangelt. Doch dann kündigt Johanna die Freundschaft und die Ankunft des neuen Waisen Simon bringt die von der Heimleitung aufgestellte Behauptung ins Wanken, dass Menschheit und Welt draußen nur auf Christopher und Karl warten. Auf einen Fluchtversuch folgt die Kapitulation - und darauf der Zusammenbruch der Moderne?

Anne Lepper, 1978 in Essen geboren, studierte Philosophie, Geschichte und Literatur sowie Literarisches Schreiben an der Hochschule der Künste Bern. "Theater Heute" wählte Anne Lepper zur Nachwuchsdramatikerin des Jahres 2012. »Die Figuren sind zu grotesk, um wahr zu sein, aber genau durch diese Übertreibung beschreiben Leppers Blagen Realitäten der Verwahrlosung. Psychologisches Verständnis paart sich hier mit einer Freude an literarischen Übertreibungen ins Surreale. (Till Briegleb, Süddeutsche Zeitung)
Mitwirkende
Regie: Claudia Johanna Leist
Realisation: WDR
Produktion: Westdeutscher Rundfunk
Darsteller
Mitwirkende:
Janusz Kocaj - Christopher
Matti Krause - Karl
Patrick Mölleken - Simon
Irm Hermann - Frau Fern
Lina Beckmann - Alma
Kathleen Morgeneyer - Johanna
Reinhard Becker - Sprecher