Do 07.04. 2022 06:00Uhr 180:00 min

Gudrun Petersdorff: Strand in Yport
Gudrun Petersdorff: Strand in Yport Bildrechte: Christoh Sandig
MDR KULTUR - Das Radio Do, 07.04.2022 06:00 09:00
MDR KULTUR - Das Radio Do, 07.04.2022 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo
* 06:08 Uhr - Wort zum Tage mit Albrecht Hofmann

* 06:15 Uhr - Ankerplätze – Die Malerin Gudrun Petersdorff
Wolfgang Schilling über die Solo-Schau im Weißen Haus Markkleeberg
Markkleeberg liegt vor den Toren Leipzigs. Im Neuseenland, dass da in der alten Tagebaulandschaft entstanden ist. So manches Segelboothat hier seinen neuen Ankerplatz gefunden. Und um Ankerplätze geht es auch in der aktuellen Ausstellung der Leipziger Malerin Gudrun Petersdorf, die im Weißen Haus in Markkleeberg zu sehen ist. Wolfgang Schilling hat sich mit der Künstlerin dort getroffen.

* 06:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter und Verkehr
Von Paula Kautz

* 06:40 Uhr - Stichtag: 1837 Des Kaisers neue Kleider erscheint
"Die Schneekönigin", "Das hässliche Entlein", "Die kleine Meerjungfrau", das sind nur ein paar von vielen Märchen, die Hans Christian. Andersen berühmt gemacht haben. Heute vor 185 Jahren veröffentlichte er eines, dass gar nicht sonderlich umfangreich, aber bis heuteungeheuer populär ist: "Des Kaisers neue Kleider". Der Stichtag. Mit Thomas Hartmann.

* 06:50 Uhr - Medienschau
Kommentare zu Lauterbachs Kurs

* 07:10 Uhr - Flucht nach Leipzig - die ukrainische Künstlerin Lada Nakonechna
Elke Hannemann von der Leipziger Galerie Eigen+Art über die renommierte Künstlerin, deren aktuelle Schau längst geplant war und die nun unter dramatischen Umständen in Leipzig Zuflucht gesucht hat.

* 07:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter und Verkehr
Paula Kautz

* 07:40 Uhr - Eine außergewöhnliche Islamforscherin: 100. Geburtstag von Annemarie Schimmel
Annemarie Schimmel war eine sowohl in der muslimischen, als auch nichtmuslimischen Welt
Heute vor 100 Jahren wurde die renommierte Islamwissenschaftlerin Annemarie Schimmel in Erfurt geboren. Wer war diese Frau, die man in 50er bis 80er Jahren vor allem in der arabischen Welt - unter anderem in Pakistan - hoch verehrte? Und die heute doch fast vergessen ist. Sie sprach mehrere Sprachen - darunter Urdu, Paschtu, Türkisch und fließend Arabisch. Ihre Bücher, Briefe und auch den umfangreichen Nachlass gibt es noch - auch an der Universität in Erfurt. Und an ihrem ehemaligen Wohnhaus - wird heute eine Erinnerungsplakette
angebracht. Blanka Weber berichtet.

* 07:50 Uhr - Feuilleton
Von Wolfgang Schilling

* 08.10 Uhr - Die Filme der Woche mit Knut Elstermann
"Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?", "Wo in Paris die Sonne aufgeht" und "Loving Highsmith"

* 08:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter und Verkehr
Paula Kautz

* 08:40 Uhr - Von Corona bis Ukraine-Krieg: Die Welt ist ein unsicherer Ort! Wie wollen wir mit dem Risiko leben?
Nach zwei Jahren Corona-Pandemie wird heute m Bundestag über die Impfpflicht abgestimmt. Gleichzeitig tobt in der Ukraine ein Krieg, den Russland mutwillig begonnen hat. Gemeinsam haben die Ereignisse, dass sie vorführen, dass die Welt ein unsicherer Ort ist. Wie gehen wir mit dieser neuen Erfahrung von Risiko um?