Sa 09.04. 2022 09:00Uhr 35:00 min

MDR KULTUR - Feature Humus - die Revolution in unserem Boden

Von Frieder Zimmermann

Komplette Sendung

Eine Handvoll mit Humus 29 min
Bildrechte: imago images/macondoso
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 09.04.2022 09:00 09:35
Unser derzeitiger Umgang mit dem fruchtbaren Boden der Erde gleicht einem Vernichtungsfeldzug. Wir betonieren, asphaltieren, baggern ihn weg, planieren und versiegeln. Täglich gehen so in Deutschland sechzig Hektar Land verloren, das sind 150 Fussballfelder. Wir ziehen uns so selbst den Boden unter den Füssen weg und das meinen die Wissenschaftler wörtlich, denn unsere Form der Bodenbearbeitung tötet nicht nur das Leben im Boden sondern sorgt auch für Erosion durch Wind und Wasser. Dass dabei die Vernichtung des Bodens mit der zunehmenden Vernichtung der Humusschicht einhergeht, ist uns zwar bewusst, allerdings nicht bis ins kleinste Detail. Humus ist keine tote Substanz, Kenner der Landwirtschaft sehen in ihm einen lebensprallen Kosmos voller Lebewesen, die ihren eigenen Austausch pflegen. Sollten wir es nicht schaffen, das Thema auf die politische Agenda zu setzen, bleiben uns noch ca. 60 Ernten, wird bereits heute gewarnt.

Frieder Zimmermann, geboren 1972 in Leipzig ist Komponist, Musiker und Sounddesigner. Nach dem Abitur 1991 studierte er bis 1995 Musikwissenschaft an der TU Dresden und 1995-2001 Komposition an der Dresdner Musikhochschule bei Prof. Rainer Lischka. Seitdem arbeitet er als Komponist für Film-, Theater- und Tanztheater-Produktionen. Seit 2018 beschäftigt er sich intensiv mit Humus. Ein Stipendium der Stiftung „Mensch und Gesellschaft“ der GLS Treuhand ermöglichte ihm mehrere künstlerische Projekte zum Thema.
Mitwirkende
Regie: Andereas Meinetsberger
Produktion: MDR 2022
Darsteller
Mitwirkende:
Petra Hartung - Erzählerin
Hans Henrik Wöhler - Zitator
Beatrix Hermens - Überschriften