So 17.04. 2022 13:00Uhr 300:00 min

MDR KULTUR - Das Radio So, 17.04.2022 13:00 18:00
MDR KULTUR - Das Radio So, 17.04.2022 13:00 18:00

MDR KULTUR am Sonntagnachmittag

MDR KULTUR am Sonntagnachmittag

  • Stereo
* 13:05 Uhr - MDR Kultur am Sonntagnachmittag mit Stefan Blattner

* 13:15 Uhr - Action, Humor und höllischer Swing - der Schlagzeuger Han Bennink
Der Schlagzeuger Han Bennink ist ein Wegbereiter des neuen holländischen Jazz, Bert Noglik gratuliert zum 80.Geburtstag.
Autor: Bert Noglik

* 13:30 Uhr - Wetter und Verkehr

* 13:45 Uhr - Stichtag: 90. Geburtstag von Rolf Schneider (Wdh.)
Hörspiele, Dramen, Romane – Rolf Schneider ist ein beeindruckend vielseitiger Autor. Er glaubte an die Reformierbarkjkeit der DDR und geriet deswegen mit den Genossen in Clinch. Bis er das Land verließ.
Autor: Hartmut Schade

* 14:15 Uhr - Schönes Buch: Michael Pantenios, Reinhold Georg Forster
Der Vater ist gestorben, und der Sohn, der sich längst in der Stadt ein Leben aufgebaut hat, kehrt für die Beerdigung in die Berge zurück. Vorgestellt von Ulrich Rüdenauer.
Autorin: Annett Krake

* 14:30 Uhr - Wetter und Verkehr

* 14:45 Uhr - Kulturtipps für Ostersonntag und -montag (Wdh.)
Auto: Jörg Schieke

* 15:05 Uhr - MDR KULTUR – Diskurs: Vom Gehen im Karst
Katrin Schumacher unterwegs mit dem Literaturwissenschaftler und Lyriker Jan Röhnert
Für Novalis war ein Fels immer versehen mit einer imaginären Tür, dahinter ein Gang ins Innere. Der Blick auf den Stein, in eine Karstlandschaft mit ihren Schwüngen und Abbrüchen, den Wiesen und Wäldern darauf, befeuert seit jeher die menschliche Phantasie. Für Autoren wie Peter Handke oder Rainer Maria Rilke war der Karst die Öffnung in einen ihn beschreibenden Sprach- und Erzählraum. Der Lyriker, Literaturwissenschaftler und Sachbuchautor Jan Röhnert hat ein Buch über sein Gehen in den Landschaften des Karsts vorgelegt. Für ihn ist er das "Wasserzeichen, das die Geschichte im Stein hinterlassen hat".
MDR Kultur Literaturredakteurin Katrin Schumacher hat sich mit Jan Röhnert in die Landschaft um Questenberg begeben, um über die Faszination am Stein zu sprechen, über die Kindheit im Steinbruch hinterm Elternhaus, das langsame Sammeln von Beobachtungen beim Gehen, das Leben im Fragment und über das Nature Writing als die heutige "Litterature engagée".
Redaktion: Katrin Wenzel

* 15:30 Uhr - Wetter und Verkehr

* 15:45 Uhr - Wartburg-Experiment 10: Worte, die aus der Stille kommen
Iris Wolff, Uwe Kolbe und Senthuran Varatharajah erzählen von der Kraft der Worte. Und warum Schreiben so etwas wie eine mystische Erfahrung sein kann.
Autorin: Kirsten Dietrich

* 16:30 Uhr - Wetter und Verkehr

* 16:45 Uhr - Wortschätze: Spazierengehen. Es liest Dieter Mann.
Das Spazierengehen - eine höchst profane Freizeitbeschäftigung, deren Saison spätestens heute, am Oster-Sonntag, in vielen Familien eröffnet wird. Und die sich mit Friedrich Lufts Gedanken vielleicht ein wenig adeln lässt.
Autor: Friedrich Luft

* 17:05 Uhr - MDR KULTUR trifft ...