Sa 30.04. 2022 19:00Uhr 30:00 min

MDR KULTUR Diskurs

Was war die Romantik und wo lebt sie bis heute fort?

Komplette Sendung

Stefan Matuschek 56 min
Bildrechte: dpa
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 30.04.2022 19:00 19:30
Der Literaturwissenschaftler Stefan Matuschek im Gespräch mit MDR Kulturredakteur Stefan Nölke.

Bei dem Wort "romantisch" denken wir an Begebenheiten und Orte, die für uns mit einem besonders innigen Gefühl verbunden sind. Wir alle möchten möglichst viele romantische Momente erleben und inszenieren wichtige Ereignisse, Hochzeiten oder runde Geburtstage entsprechend "stimmungsvoll". Was hat diese allgemeine Bedeutung von Romantik mit der Epoche der Romantik zu tun? "Es ist die Bedeutung der Einbildungskraft. Romantisch nennen wir Situationen, in denen uns die Einbildungskraft über die Wirklichkeit heraushebt". Und genau dies, sagt der Jenaer Literaturwissenschaftler Stefan Matuschek, sei die grundlegende Erkenntnis der Romantiker gewesen: "Menschen sind Wesen, die vermittels ihrer Einbildungskraft leben und sich die Welt erklären, aber auch ihr Leben vermittels ihrer Einbildungskraft führen". Damit sei auch der Weg frei gewesen für ganz neue Literatur-Formen, die in den Jahrzehnten nach der französischen Revolution ausprobiert wurden: Grusel- und Horrorgeschichten, Fantasie- und Science-Fiction-Romane. Hollywood hätte demnach allen Grund, sich bei den Romantikern zu bedanken. Über die Bedeutung der Romantik und ihr Fortleben hat MDR Kulturredakteur Stefan Nölke mit Stefan Matuschek gesprochen.
Mitwirkende
Redaktion: Katrin Wenzel