So 01.05. 2022 13:00Uhr 360:00 min

Silke Gablenz-Kolakovic, Vorstandsvorsitzende und künstlerische Leiterin des  Liebhabertheaters Schloss Kochberg e. V.
Silke Gablenz-Kolakovic, Vorstandsvorsitzende und künstlerische Leiterin des Liebhabertheaters Schloss Kochberg e. V. Bildrechte: Maik Schuck
MDR KULTUR - Das Radio So, 01.05.2022 13:00 19:00
MDR KULTUR - Das Radio So, 01.05.2022 13:00 19:00

MDR KULTUR am Sonntagnachmittag

MDR KULTUR am Sonntagnachmittag

  • Stereo
* 13:10 Uhr - Rezension zur Premiere: "Peter Grimes" von Benjamin Britten in Magdeburg
Oper in drei Akten und einem Prolog, Libretto von Montagu Slater nach der Verserzählung "The Borough" von George Crabbe, in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Musikalische Leitung GMD Anna Skryleva, Regie Stephen Lawless.


* 13:30 Uhr - Wetter & Verkehr


* 13:45 Uhr - Der Stichtag: 1747 Einweihung von Schloss Sanssouci
Es gibt größere Schlösser von Preußenkönigen. Doch dies ist das berühmteste: Sanssouci. Eingeweiht heute vor 275 Jahren.
(Autor: Torben Ostermann)


* 14:15 Uhr - Ost Highway: der Unter-Büchern-unterwegs-Fragebogen ... an Alexander Suckel, Leiter des Literaturhauses Halle


* 14:30 Uhr - Wetter & Verkehr


* 14:45 Uhr - Reisen zu Novalis - Teil 5: Weißenfels


* 15:05 Uhr - MDR KULTUR – Diskurs: Was war die Romantik und wo lebt sie bis heute fort? (Wdh.)


* 15:30 Uhr - Wetter & Verkehr


* 15:45 Uhr - Schönes Buch
Sarah Orne Jewett: "Deephaven"
Neuengland, 1877: Die Bostoner Freundinnen Helen und Kate verbringen einen Sommer im Küstenstädtchen Deephaven, um das Haus von Kates verstorbener Großtante zu hüten ...
Vorgestellt von Tino Dallmann.


* 16:15 Uhr - Weltgeschichte vor der Haustür: die Erfindung der Romantik in Jena
Der Begriff der Romantik in seiner heutigen Bedeutung ist eine Jenaer Erfindung. Hartmut Schade war auf Spurensuche.


* 16:30 Uhr - Wetter & Verkehr


* 16:45 Uhr - Wortschätze extra: Krautrock und Hydrogeologie


* 17:05 Uhr - MDR KULTUR Spezial Musik mit Kerstin Poppendieck (Wdh.)


* 18:05 Uhr - MDR KULTUR trifft … Silke Gablenz-Kolakovic, Vorstandsvorsitzende und künstlerische Leiterin des Liebhabertheaters Schloss Kochberg e. V.

Silke Gablenz-Kolakovic, Vorstandsvorsitzende und künstlerische Leiterin des Liebhabertheaters Schloss Kochberg e. V. und direkte Nachfahrin der Familie von Stein, erhielt im März für ihr knapp 20-jähriges ehrenamtliches Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande im Augustinerkloster Erfurt überreicht. Im Mai nun startet das Liebhabertheater Schloss Kochberg ins "Theater!"-Sommerfestival. Von Mai bis September kommen Oper, Schauspiel und Konzerte zur Aufführung, die das Publikum in das einzigartige historische Privattheater in der Zeit des späten 18. Jahrhunderts entführen möchten.

Eröffnet wird am 14. Mai mit der Premiere von Goethes Lieblings-opera-buffa "Die Theatralischen Abentheuer" von Domenico Cimarosa. Die Satire auf den Opernbetrieb selbst, einschließlich der damit verbundenen Intrigen, Liebesaffären, Erfolge und Mißerfolge, kommt in einer Koproduktion mit der lautten compagney BERLIN in der musikalische Leitung von Wolfgang Katschner und in der Regie von Nils Niemann zur Aufführung. "Theater!", das Thema für den Sommer 2022 reiht sich in die Jahresthemen "Welt übersetzen" im Freistaat Thüringen und "Sprache" an der Klassik Stiftung Weimar ein.

Zum einstigen Landsitz von Goethes Freundin Charlotte von Stein in Kochberg mit Schloß, Museum und Landschaftspark gehört das vermutlich weltweit einzige frei stehende Privattheater der Goethezeit, das Liebhabertheater Schloß Kochberg, um 1800 erbaut von Carl von Stein, Charlotte von Steins ältestem Sohn.

In Hamburg geboren, kam Silke Gablenz-Kolakovic mit vier Jahren beim Weihnachtsmärchen des Hamburger Thalia-Theaters in erste Berührung mit dem Theater. Als Schülerin und Studentin spielte sie selbst Theater und schrieb erste Stücke, absolvierte dann aber eine Sprachenausbildung, arbeitete in Hamburg in deutschen und englischen Unternehmen und studierte schließlich Psychologie in Hamburg und Berlin. Als Nebenfächer wählte sie Biologie, Philosophie, Pädagogik und Medizin.

Nach dem Diplom arbeitete Silke Gablenz-Kolakovic zunächst in der Grundlagenforschung und später selbständig im Bereich der Therapie und im Management-Training. In Stuttgart und ab 1997 in Jena wirkte sie im Bereich Einzel-, Paar- und Familientherapie, sowie Führungstraining, Personalauswahl, Coaching und Supervision u.a. für die Daimler AG, verschiedene Bundes- und Thüringer Landesministerien und die Jenoptik AG.

Mit dem Umzug von Stuttgart nach Jena führte sie der Weg wieder zum Theater. Um das historische Liebhabertheater Schloß Kochberg vor der Schließung zu bewahren, übernahm der 1991 gegründete Förderverein 2004 in enger Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar den Betrieb, Silke Gablenz-Kolakovic wurde Vorstandsvorsitzende und künstlerische Leiterin. Der gemeinnützige Verein hat europaweit 150 Mitglieder. Ohne regelmäßige staatliche Unterstützung wurde das Theater mit 75 Sitzplätzen restauriert und legt mit seinen Aufführungen Wert auf höchste künstlerische Qualität.

Seit 2013 werden auf Schloß Kochberg auch Internationale Meisterkurse für Opernsänger für die historische Aufführungspraxis von Barock bis Klassik angeboten. Der Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V. ist Mitglied bei PERSPECTIV Gesellschaft der historischen Theater Europas und gründete 2007 die "Europastraße Historische Theater" mit. Zu dieser gehört auch das Opernhaus in Odessa in der Ukraine. Das Ensemble um Dirigent Vitaliy Kovalchuk wurde auf einer Gastspielreise in Polen vom Krieg überrascht und befindet sich derzeit in Thüringen. Das Liebhabertheater Schloß Kochberg spendete ihm sämtliche Einnahmen seines Osterprogramms.
(Redaktion: Angelika Zapf)