Mi 18.05. 2022 21:00Uhr 60:00 min

Folk und Welt: Polyphone Welten und Nachtigallen

Eine Sendung von Grit Friedrich

Komplette Sendung

Ukrainische Band "Dakhabrakha" 60 min
Bildrechte: Olga Zakrevska
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 18.05.2022 21:00 22:00

Lieder über Nachtigallen, Regenschauer, Rituale und summende Bäume aus Frankreich, London, Finnland, Deutschland, Spanien und USA/Haiti, dazu Konzerttipps mit DakhaBrakha, Haydamaky und Tworna.

Das Trio Celenka bekam vor wenigen Tagen den wichtigen finnischen Folkpreis Etno Emma für das Album Villoi Varsa. Emmi Kujanpää an Zither Kantele, Eero Grundström am Harmonium und Jarkko Niemelä an der Trompete singen Lieder in wepsischer, finnischer und russischer Sprache. Mitte Juni gibt Emmi Kujanpää einen Gesangsworkshop in Berlin, in den ihre intensive Beschäftigung mit bulgarischen Polyphonien einfliesst. Die Band Horzines Stara aus der Normandie verbindet Polyphonien Osteuropas mit französischem Chansongefühl.

Eine wichtige Protagonistn der Griot-Kultur in Mali ist Rokia Koné, der Produzent Jacknife Lee, bekannt von U 2 oder R.E.M Aufnahmen, hat sich in die Kraft ihrer Stimme verliebt. Tanzbar wird es mit The Bongo Hop um den Trompeter Etienne Sevet aus Lyon, für die EP La ñapa lud er u.a. Paulo Flores ein, einen angolanischen Sänger. Soadan wildern in Rhythmen zwischen den Kapverden und La Reunion und das Duo Bonbon Vodou singt Französisch und Kreolisch über den Regen. „Pouki“ entdeckte Leyla McCalla, für „Breaking The Thermometer“ hat sie die Geschichte eines rebellischen Radiosenders auf Haiti mit ihrer eigenen und der vieler Emigranten aus der Zeit unter Diktator Duvalier verbunden. Montierte Fragmente aus dem Radioarchiv, Fetzen eigener Interviews mit Emigranten und Eindrücke ihrer Reisen in das Land der Eltern in Lieder und Texte.

Hinter „The Humming Trees“ verbergen sich die Geigerin Ingeborg Freytag, Gitarrist und Sänger Jörg Schneider und der Kontrabassist Franz Schwarznau aus Leipzig. Als echte, mal minimalistisch mal ausschweifend klingende Stringband bringen sie uns „A Pocket Full Of Songs“, stark beeinflusst von amerikanischem Folk & Blues. Matthias Ehrig (Gitarre, Stompbox) und Andreas Uhlmann (Posaune, Flügelhorn, Glockenspiel, Beatbox, Synthesizer) sind Mehr Als Wir, ihre oft filigranen komplexen wie unterhaltsamen Kompositionen erzählen Geschichten auch beim Rudolstadt-Festival dieses Jahr. Martina Rosenberger aus Krumbach schrieb ein romantisches Lied über die Nachtigall auf der von ihrem Vater geerbten Waldzither. Jessica Jäckel von Tworna singt es im Rahmen vom Festival OFF Europa Kunststücke, auch Caterina Others Nyckelharpa kann man da bewundern, Tworna komplettiert Frieder Zimmermann.

Die bekannteste ukrainische Folkband DakhaBrakha kommt zum Neiße Film Festival nach Görlitz. Das Quartett verbindet in abgelegenen Dörfern oder Archiven gefundene Lieder mit Klängen indischer, arabischer oder afrikanischer Instrumente und lässt lustvoll Traditionen aufeinanderprallen. „Unsere Konzerte sind politischer geworden“, schrieben die vier Musikerinnen und Musiker nach ihrer USA-Tour Anfang Mai, auf der sie etwa 100 000 Dollar Spendengelder gesammt haben. Der Krieg in ihrer Heimat ist das bestimmende Thema bei den aktuellen Konzerten, erzählt Akkordeonist Marko Halanevych in der Sendung.

Album Villoi Varsa
Celenka (Finnland/Karelien)
„Vanusha“
Nordic Notes

Album Bamanan
Rokia Koné & Jacknife Lee (Mali/USA)
„Kurunba“
Real World Records

Album La ñapa
The Bongo Hop feat Paulo Flores (Frankreich, Angola, Kolumbien u.a.)
„Tempo Rei“
Underdog Records

Album Bord de terres – Dubhe (erscheint am 27. Mai digital)
Horzines Stara (Frankreich)
„Oshoï“ (Single)
Vlad Productions

Album Pieds Nues
Soadan (Frankreich)
„Pieds Nues“
Tinker Label / Foudrage / Socadisc

Album Cimetière Créole
Bonbon Vodou (La Reunion/Frankreich)
„Si la pluie te mouille“
Heavenly Sweetness

Album Breaking The Thermometer
Leyla McCalla (Haiti/USA)
„Pouki”
ANTI-Records

Album Bamanan
Rokia Koné & Jacknife Lee (Mali/USA)
„Mansa Soyari“
Real World Records

Album A Pocket Full Of Songs
The Humming Trees (Deutschland)
„Pocket Full Of Gold“
Palmo-Music

Album A Pocket Full Of Songs
The Humming Trees (Deutschland)
„Spoonful“ (angespielt)
Palmo-Music

Album Dunkelkammer"
Mehr als Wir (Deutschland)
„Lilla Kulturbidragsvalsen“
recordJet

Album Tworna
Tworna (Deutschland)
„Nachtigall“
Löwenzahn

Album Ritual
Ana Alcaide feat Reza Shayesteh (Spanien/Iran)
„Feragh“
anaalcaide.com/ritual-1-1

Album Kobsar
Haydamaky (Ukraine)
„Idu tramvayem“
Haydamaky

Album Light
DakhaBrakha (Ukraine)
„Kolyskova“
shugar studio/DakhaBrakha

Konzerttipps:

*The KutiMangoes Live in Leipzig am 19. Mai Afrobeat in Cinemascope aus Kopenhagen, ihr Album „Afrotropism“ vereint afrikanische Musiktradition und europäische Moderne.

*DakhaBrakha aus Kyiv ist seit mehr als 15 Jahren der wichtigste Musikexport der Ukraine mit einer radikal modernen Lesart archaischer Volksmusik. Am 20. Mai spielt das Quartett in Görlitz, beim Neiße Filmfestival im Kühlhaus Görlitz .

*HüSCH! Deutsche/Thüringer Musik neu gedacht in Aschersleben, Grauer Hof, 20. Mai

*BANDISTA aus Istanbul 22. Mai live in der Markthalle Plagwitz in Leipzig

*Microphone Mafia: Joram Bejarano & Kutlu Yurtseven 22. Mai, 16 Uhr im Soziokulturellen Zentrum QUERBEET, Chemnitz. Die Rapband Microphone Mafia erinnert mit deutschen und hebräischen Liedern und Texten an Esther Bejarano, sie war Auschwitz-Überlebende und Zeitzeugin der NS-Herrschaft.

*Tworna geben Konzerte im Rahmen des Festivals OFF Europa Kunststücke
am 20. Mai in der naTo Leipzig,
am 21. Mai im Weltecho Chemnitz

* The Humming Trees live Sonntag, 22.Mai Wachau, Kirchenruine 19 Uhr, 28. Juni Störmthal, Barockschloß 19 Uhr

* ‪Israel Klezmer Orchestra am 19. Mai, 19 Uhr‬ ‪Kulturhaus Weißenfels, osteuropäisch-jüdische Musik trifft mediterrane Grooves‬, nach Sachsen-Anhalt kommt die Band als Sextett

*Daniel Kahn Solo, Word Beggar‬,‪ 22. Mai, 17 Uhr‬ ‪Musikforum Katharinenkirche, Stendal‬
‪Daniel Kahn ist ein Barde und Erzähler aktueller jüdischer Geschichte(n) in Europa. Tief‬ ‪verwurzelt in den Traditionen amerikanischer Singer-Songwriter findet der Sänger ‪neue Wege, sich mit Lyrik, Klezmer, mit Jiddisch und anderen Sprachen der jüdischen Diaspora‬ auseinanderzusetzen

* Slawische Nacht 27. Mai, 19.30 Uhr im Werk 2 Leipzig
Eröffnet wird die Slawische Nacht vom Chor SLAVIA mit Kosakenliedern und ukrainischen Volksweisen, danach gibt es Tänze aus Osteuropa und gemeinsames Singen mit der KAPELA POLSKA und polnischen traditionellen Liedern. Die Kultband „Haydamaky“ aus Kyiv spielt ihre Mischung traditioneller ukrainischer Musik, Rock und Punk, der Klub Polski lädt ein.

*Jodeln und Joiken lernen im JohannesHof bei Chemnitz 27. Mai. 18 Uhr bis 29. Mai
Jodelspezialistin Vera Geyer und der Sami-Joiker Ingor Antte Ailu Gaup aus Norwegen, geben Einblicke in die Geschichte und die Praxis des Jodelns und Joikens. Der Kurs ist mit einer Wanderung verbunden. Beim Jodelworkshop gibt es eine Einführung in stimmschonenendes, kraftvolles Singen allgemein und in die charakteristische Gesangstechnik des Registerwechsels. Das Repertoire umfasst unterschiedliche Jodeltraditionen aus der Alpenregion als auch Beispiele aus aller Welt. Je nach Niveau der Teilnehmer werden auch mehrstimmige Jodler ertönen, der Workshop ist offen für alle Altersgruppen und kann ohne Vorkenntnisse besucht werden.