Sa 11.06. 2022 16:30Uhr 90:00 min

Kunsthändler halten ein zu versteigerndes Bansky-Werk. Das während einer Kunstauktion geschredderte Banksy-Bild «Girl with Balloon» wird erneut versteigert. Das Londoner Auktionshaus Sotheby's rechnet bei der Auktion am 14. Oktober mit einem Erlös von vier bis sechs Millionen Pfund (4,66 bis 7 Mio Euro) für «Love Is In The Bin», wie der mysteriöse britische Street-Art-Künstler sein Werk nach dessen teilweiser Zerstörung genannt hatte.
Kunsthändler halten ein zu versteigerndes Bansky-Werk. Das während einer Kunstauktion geschredderte Banksy-Bild «Girl with Balloon» wird erneut versteigert. Das Londoner Auktionshaus Sotheby's rechnet bei der Auktion am 14. Oktober mit einem Erlös von vier bis sechs Millionen Pfund (4,66 bis 7 Mio Euro) für «Love Is In The Bin», wie der mysteriöse britische Street-Art-Künstler sein Werk nach dessen teilweiser Zerstörung genannt hatte. Bildrechte: dpa
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 11.06.2022 16:30 18:00
MDR KULTUR - Das Radio Sa, 11.06.2022 16:30 18:00

MDR KULTUR am Nachmittag

MDR KULTUR am Nachmittag

  • Stereo
* 16:45 Uhr - Kultur international: Soviel Banksy wie nie - New Yorker Schau zeigt 120 Werke des unsichtbaren
Graffiti-Künstlers
Es ist eine kleine Sensation: Noch nie wurden so viele Werke des Graffiti-Künstlers Banksy an einem Ort ausgestellt. Banksy, dessen wahre Identität geheim ist, ist an der Werkschau nicht beteiligt - alle Kunstwerke stammen aus Privatbesitz; viele davon werden erstmals öffentlich ausgestellt und zeigen Banksys künstlerische Entwicklung. Simon Seitel hat sich die Ausstellung angesehen.
Und im Leipziger Kunstkraftwerk ist übrigens noch bis Anfang September die Schau "The Mystery of Bansky - A Genius Mind" zu sehen. Dort gibt es keine Originale zu bestanen, aber immerhin originalgetreue Reproduktionen, die auch einen eindrucksvollen Überblick über das Schaffen von Bansky geben.

* 16:50 Uhr - Krieg in der Ukraine - Gedanken dazu von Mikhail Schischkin
Was wir denken, was wir fühlen, was wir hoffen - Schriftsteller und Schriftstellerinnen formulieren ihre Position zum Krieg in der Ukraine. Die Akademie für Sprache und Dichtung war Ende Mai zu ihrer Jahrestagung in Dresden und Freiberg. Olga Martynova und Katja Petrowskaja waren dabei. Lukas Bärfuss, Marcel Beyer, Durs Grünbein - und auch der russische Schriftsteller Mikhail Schischkin. In seiner Rede ging es u.a. darum, wie vertraute Worte, in denen Vergangenheit und Folklore mitschwingen, in Ideologie verwandelt und zerstörerisch werden.
Der russische Schriftsteller Mikhail Schischkin bei der Jahrestagung der Deutschen Akadamie für Sprache und Dichtung. Heute Abend hören Sie noch einmal ein MDR KULTUR-Spezial. Darin äußern sich Autorinnen und Autoren zum Krieg in der Ukraine. Zu hören ab 22 Uhr.

* 17:10 Uhr - Faszinatur: 100 Jahre Naturkundemuseum Erfurt
Vor 100 Jahren wurde das Naturkundemuseum in Erfurt gegründet. Es ist heute in einem früheren Waidspeicher untergebracht, mitten in der Innenstadt. Dort ist der Platz sehr beengt, weswegen nur ein absoluter Bruchteil der Sammlung mit 1,5 Millionen Objekten gezeigt werden kann. Um den großen Geburtstag angemessen zu feiern, breitet sich das Naturkundemuseum deswegen aus: Bis in die Kunsthalle in Erfurt. Dort findet ab heute die große Jubiläumsausstellung statt. Mareike Wiemann hat sie schon angeschaut.
Faszinatur - die Jubiläumsausstellung zu 100 Jahren Naturkundemuseum Erfurt, die ab heute in der Kunsthalle zu sehen ist. Und die - trotz der Kritik am Ende - laut unserer Landeskorrespondentin Mareike Wiemann unbedingt sehenswert ist, gerade für Familien.

* 17:30 Uhr - Wetter & Verkehr

* 17:45 Uhr - Jugendbuch
Ute Scheub "Der große Streik der Pflanzen"
Ein Leben auf der Erde wäre ohne Pflanzen undenkbar, denn nur Pflanzen können Photosynthese betreiben und aus Wasser und CO2 Sauerstoff produzieren. Und so stehen im dystopischen Jugendroman "Der große Streik der Pflanzen" von Ute Scheub die leidenden Pflanzen im Mittelpunkt. Sie sind vom Klimawandel genau so betroffen wie alle anderen und ihnen bleibt nichts anderes, als den Kampf ums Überleben aufzunehmen. Karin Hahn stellt den Klimaroman vor.
...das eindringlich ermahnende Jugendbuch hat Karin Hahn vorgestellt. Den Roman "Der große Streik der Pflanzen" hat die Umweltredakteurin Ute Scheub geschrieben. Er ist mit 224 Seiten im Verlagshaus Jacoby & Stuart für alle ab 12 erschienen.

Aktuelle Empfehlungen für das Wochenende.