Di 29.11. 2022 22:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR Werkstatt Mitteldeutschland

Eine außergewöhnliche Erscheinung: Anna Louisa Karsch

Die Literaturhistorikerin und Museumschefin des Halberstädter Gleim-Hauses

Komplette Sendung

Anna Louisa Karsch 51 min
Bildrechte: imago/imagebroker
MDR KULTUR - Das Radio Di, 29.11.2022 22:00 23:00
Ute Pott im Gespräch mit Katrin Wenzel

Sie lebte zur Zeit Friedrichs des Großen: Anna Louisa Karsch, genannt die Karschin, wurde vor 300 Jahren, am 1. Dezember 1722, in Hammer, in der Nähe von Schwiebus (polnisch: Świebodzin) geboren. Sie wuchs in ländlichen, bescheidenen Verhältnissen auf. Und lernte nur durch Zufall lesen und schreiben. Später kam sie nach Berlin, wurde durch Lessing gefördert, schrieb Lieder und Gedichte und Johann Ludwig Gleim in Halberstadt feierte sie schließlich als eine "deutsche Sappho". Heute gilt sie als eine der ersten deutschsprachigen Schriftstellerinnen, die von ihrem Schreiben – zumindest halbwegs - leben konnten. Sie hinterließ zahllose Gedichte, Libretti und Briefe. Ein Gespräch über Leben, Werk und Wirkung der Dichterin.

Mitwirkende
Redaktion: Katrin Wenzel