Mi 30.11. 2022 06:00Uhr 180:00 min

Kämpfe zwischen Polizei und Demonstranten auf dem Maidan in Kiew, 2014
Kämpfe zwischen Polizei und Demonstranten auf dem Maidan in Kiew, 2014 Bildrechte: imago/Eastnews
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 30.11.2022 06:00 09:00
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 30.11.2022 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo
* 06 Uhr - Nachrichten

* 06:08 Uhr - Wort zum Tage
Sie hören Pfarrer Michael Markert aus Leipzig.

* 06:15 Uhr - Tanzarchiv Leipzig zeigt seine Schätze
Eine Ausstellung in Leipzig widmet sich dem Tanz in der DDR. Dazu kommt ein Rahmenprogramm und seltene Filmaufnahmen. Blanka Weber berichtet.

* 06:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter & Verkehr
mit Vivien Vieth

* 06:40 Uhr - Der Stichtag: 1977 DDR bestellt 10.000 Golf
15 Jahre müssen DDR-Bürger auf ihr Auto warten. Um dem Dilemma abzuhelfen, bestellt man beim Klassenfeind 10.000 VW-Golf. Für die Produktion braucht man in Wolfsburg drei Tage. Von Michael Kruse.

* 06:50 Uhr - Medienschau

* 07 Uhr - Nachrichten

* 07:10 Uhr - Die StVO ist eine Auto-Verkehrsordnung
Zur autofixierten Mobilität in Deutschland mit der Katja Diehl, Autorin von "Autokorrektur" im Gespräch.

* 07:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter & Verkehr
mit Vivien Vieth

* 07:40 Uhr - Sachbuch der Woche
Yevgenia Belorusets: "Tagebücher aus Kyew"
Seit Beginn des Russisch-Ukrainischen Krieges führt Yevgenia Belorusets ein Tagebuch, in dem sie aus der umkämpften Hauptstadt berichtet. Vorgestellt von Matthias Schmidt.

* 07:50 Uhr - Feuilleton
mit Jörg Schieke

* 08 Uhr - Nachrichten

* 08:10 Uhr - Die Ukraine - der Kampf um die Deutungshoheit
November 2013 - Euromaidan in Kiew. Was passierte damals, wie ging es in die Narrative ein? Und wie ist es mit den aktuellen Erzählungen, wer kämpft hier gegen wen und warum? Was sind die wichtigsten, laboriertesten Narrative, gegen die die Osteuropaforschung antreten muss?

* 08:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter & Verkehr
mit Vivien Vieth

* 08:40 Uhr - Protest in China - nur ein weißes Blatt
Bei den Protesten in China fiel eine Protestform besonders auf: ein weißes Blatt. Nichts weiter. Keine Parolen, keine Bilder, keine Karrikaturen - nur ein leeres Blatt. Über die Bedeutung des leeren, weißen Blattes. Und der Leerstelle allgemein - wie einer leeren Titelseite bei den Zeitungen - in der Protestkultur.