Mo 13.02. 2023 22:00Uhr 90:00 min

Aufgeschlagenes Buch
Aufgeschlagenes Buch Bildrechte: Colourbox
MDR KULTUR - Das Radio Mo, 13.02.2023 22:00 23:30
MDR KULTUR - Das Radio Mo, 13.02.2023 22:00 23:30

MDR KULTUR - Hörspiel Kein Haus aus Sand

Kein Haus aus Sand

von Anja Kampmann

  • Stereo
Von Anja Kampmann

Die Gruppe "Arbeit an Europa" hat das "European Archive of Voices" ins Leben gerufen. In über 50 Interviews mit Zeitgenossen aus vielen Nationen und Regionen des Kontinents geht es um das zentrale Thema: Was war Europa, was ist es, was könnte es werden. Die Poetin und Romanautorin Anja Kampmann entwirft eine "fremdsprachliche" Collage aus den Dokumenten und ergänzt sie mit eigenen Gedichten und Arbeiten des ukrainisch-amerikanischen Dichters Ilya Kaminsky. Es geht nicht um politische Botschaften, den einen verbürgten oder behaupteten Sinn, sondern um den Glanz und die Würde des menschlichen Erzählens. Es entsteht ein vielfarbiges, sich überlagerndes Bild von Hoffnungen und Ängsten, Dokumentarischem und Fiktionalem, synchronen und diachronen Geschichten und Biografien, die mit dem 'Haus Europa' verbunden sind.

Stimmen im Originalton aus dem "European Archiv of Voices" von:
Hanna Molden, Österreich
Jean-Claude Carrière, Frankreich
Mark Eyskens, Belgien
Ausma Kantane-Ziedone, Lettland
Vigdis Finnbogadóttir, Island
Christian Meier, Deutschland
Oleh Panchuk, Ukraine
Nora Iuga, Rumänien
Talvi Märja, Estland
Jovan Divjak, Bosnien-Herzegowina
Vera Szekeres Varsa, Ungarn
Besik Kharanauli, Georgien
Karin Krog, Norwegen
Maks Velo, Albanien
Michéal Ó Muicheartaigj, Irland
Stanislav Shushkevich, Weißrussland
Lidia Falcón, Spanien
Vasslis Vassilikos, Griechenland
Henryk Wujec, Polen
Ludmilla Ulitskaya , Russland
Irena Veisaite, Litauen
Biancamaria Frabotta, Italien
Dragoslav Mihailovic, Serbien
Bartholomeo Sorge, Italien

Anja Kampmann (* 1983 Hamburg) wuchs in Lüneburg auf und studierte an der Universität Hamburg und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Ihre Lyrik- und Prosapublikationen wurden mehrfach ausgezeichnet und von zeitgenössischen Komponisten vertont. Ihr Roman "Wie hoch die Wasser steigen" (Carl Hanser Verlag) gelangte 2018 auf die Shortlist des Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie "Belletristik".

Regie: Ulrich Lampen
Produktion: SWR 2022

Mitwirkende:
Katja Bürkle
Friedhelm Ptok
Barbara Nüsse

(72 Min.)