Fr 03.03. 2023 06:00Uhr 180:00 min

Ein weißes Buchcover mit der Aufschrift Der Osten: eine westdeutsche Erfindung - von Dirk Oschmann
Ein weißes Buchcover mit der Aufschrift Der Osten: eine westdeutsche Erfindung - von Dirk Oschmann Bildrechte: Ullstein Verlag
MDR KULTUR - Das Radio Fr, 03.03.2023 06:00 09:00
MDR KULTUR - Das Radio Fr, 03.03.2023 06:00 09:00

MDR KULTUR am Morgen

MDR KULTUR am Morgen

  • Stereo
* 06:08 Uhr - Wort zum Tage
Das Wort zum Tag hören Sie heute von Pfarrerin Christina Lang aus Naumburg.

* 06:15 Uhr - Wo steht die Klimabewegung?
Fridays for Future ist noch da, auch wenn es vergleichsweise ruhig um die Klimaprotestler der ersten Stunde geworden ist, seit Gruppierungen wie die Letzte Generation auf den Plan getreten sind. Was hat die Klimabewegung bisher bewegt? Fragen an den Sozialpsychologen Julian Bleh von der Uni Leipzig.

* 06:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter & Verkehr
Von Claudia Leonard

* 06:40Uhr - Der Stichtag: 1983 Georges Prosper Rémi stirbt
Berühmt wurde Rémi unter seinem Künstlernamen Hergé und natürlich vor allem durch seine Comic-Helden Tim und Struppi. Von Ralf Gödde.

* 06:50 Uhr - Medienschau

* 07:10 Uhr - Der Osten - eine Erfindung des Westens?
Ost-Westthemen sorgen immer noch (fast reflexhaft) für eine Debatte. Erst recht wenn die Perspektive so eindeutig ist, wie die von Dirk Oschmann, der "den Osten" für eine Erfindung "des Westens" hält. Wie sieht das der in Dresden geborene und arbeitende Cornelius Pollmer, Feuilletonist der Süddeutschen Zeitung?

* 07:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter & Verkehr
Von Claudia Leonard

* 07:40 Uhr - Wie Inklusion gelingen kann
Wie können Museen inklusiver werden - also auch für Menschen zugänglich werden, die Probleme mit dem Laufen haben, nicht sehen können, oder auch eine leichtere Sprache benötigen? Diese Frage beschäftigt viele Häuser in Deutschland zurzeit. Eine Erkenntnis gibt es schon jetzt - es hilft enorm, diese Herausforderung zu bewältigen, wenn die Museen selbst inklusiv aufgestellt sind. Wenn sich also in ihrer Belegschaft schon Menschen finden, die die ein oder andere Einschränkung haben. Das Spielzeugmuseum in Sonneberg ist da gut aufgestellt. In dem 9-köpfigen Team ist seit kurzem Robin Löhnert dabei. Er hat das Asperger-Syndrom, also eine Form von Autismus. Und bei seinem Arbeitsplatz ist diese Diagnose kein Manko - sondern äußerst hilfreich. Mareike Wiemann war in Sonneberg.

* 07:50 Uhr - Feuilleton
Von Alexander Mayer

* 08:10 Uhr - MDR KULTUR - Empfehlungen fürs Wochenende: Ausstellung Monika Huber Archiv Einsdreissig
Das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg widmet sich einmal mehr der politischen Kunst. Am Sonntag wird die Ausstellung "Einsdreissig" eröffnet. Gemeint ist damit die Länge eines Nachrichtenbeitrags wie in den "Tagesthemen" oder dem "Heute Journal", der sich auf eine Minute und dreißig Sekunden beschränkt. Seit 2011 sammelt die Künstlerin Monika Huber diese Medienbilder, von denen sie immer wieder einige ausgewählt, um sie durch Übermalung oder Überzeichnung zu bearbeiten oder in Videos zu transformieren. Unsere Landeskorrespondentin Sandra Meyer hat sich die Ausstellung bereits angeguckt.

* 08:20 Uhr - Peter Zudeicks Woche in Berlin

* 08:30 Uhr - Kultur kompakt mit Wetter & Verkehr
Von Claudia Leonard

* 08:40 Uhr - Meinungsstreit über Meinungsfreiheit: Tellkamp und Rietzschel in der Frauenkirche
Die Schriftsteller Uwe Tellkamp und Lukas Rietzschel haben im "Forum Frauenkirche" über Weiten und Grenzen von Meinungsfreiheit diskutiert. Wie ist die Diskussion verlaufen? Und zu welchen Erkenntnissen konnte sie verhelfen? Im Gespräch: Bernd Schekauski.

Aktuelle Themen