Mo 12.06. 2017 22:00Uhr 90:00 min

MDR KULTUR - Hörspiel Domino

Von Christoph Buggert

Komplette Sendung

Logo MDR 53 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR KULTUR - Das Radio Mo, 12.06.2017 22:00 23:30
Zum 80. Geburtstag von Christoph Buggert am 17. Juni:

Martin Kurp ist Lehrer am Gymnasium, für "Politik und Wirtschaft". Theoretisch beschlagen, ein kritischer Kopf, der die Macht und ihre Machenschaften durchschaut und stolz darauf ist. Im Speckgürtel einer deutschen Metropole feststeckend, nach langer Ehe von seiner Frau verlassen, steht er plötzlich vor der Herausforderung seines Lebens: Seine Tochter Utz ist nicht bloß mit ihrem Freund Pit in eine gewaltsame Auseinandersetzung mit einer Gang jugendlicher Immigranten geraten. Pit hat sich auch von seiner Freundin mit Gewalt genommen, worauf er Lust hatte. Und Pit ist der Sohn des amtierenden Justizministers, der gerade im Wahlkampf mit verschärftem Vorgehen gegen "Ausländer" punkten will. Plötzlich fühlt sich Kurp nicht bloß als Familienvater gefragt. Plötzlich steht er mitten drin in den "Schweinereien" - lauter Exempel seiner skeptischen Diagnosen. Plötzlich kann er sich beweisen. Und muss es. - 72 Statements von 23 Personen, die das Stück montiert, stoßen einander an wie Domino-Steine. "Wer das Leben beschreiben will, muss durch viele Köpfe gehen." (Umberto Derra)

Christoph Buggert, 1937 in Swinemünde geboren, lebt in Oberursel. Veröffentlichte außer zahlreichen Hörspielen (u.a. "Vor dem Ersticken ein Schrei", WDR 1977, ausgezeichnet mit dem "Hörspielpreis der Kriegsblinden") drei Romane: "Das Pfarrhaus" (1988), "Lange Reise" (2002) und "Deutschlandbesuch" (2006).
Der MDR produzierte außer diesem auch seine Hörspiele Tag der deutschen Einheit (1997), Die ganze Wahrheit über meinen Vater (2015).

Regie: Walter Adler
Produktion: MDR/WDR 2012

Sprecher:
Tom Schilling - Pit
Natalie Spinell - Utz
Wolfram Koch - der Vater
Lena Stolze - die Mutter
Sylvester Groth - der Minister
Leslie Malton - die Ministergattin
Felix von Manteuffel - der MP
Wolfgang Winkler - der Kriminalkommissar
Ingo Hülsmann - der Neue
Wilhelm Eilers - der Referent
Winfried Glatzeder - der Anwalt
Andreas Pietschmann - der Volontär
Reiner Heise - der Kollege
Milos Kostic - der Yugo
Juergen Schulz - der Moderator
Danne Hoffmann - die Apothekerin
Sven Plate - der Tontechniker
Mehmed Suko - der Kumpel
Christian Koerner - der andere Kollege
Udo Schenk - der Schulleiter
Erika Skrotzki - die Gasthofbesitzerin
Heinz-Werner Kraehkamp - der Gasthofbesitzer
Martin Reik - der Streifenpolizist

(52 Min.)