Mi 14.03. 2018 22:00Uhr 60:00 min

MDR KULTUR
MDR KULTUR Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 14.03.2018 22:00 23:00

Die Sorgen und die Macht

Die Sorgen und die Macht

Die Geschichte des vollendeten Dichters Dr. Peter Hacks

  • Stereo
Zum 90.Geburtstag von Peter Hacks (1928 - 2003)
Von Wolfgang Rindfleisch
(Wiederholung)

Begleitet von Kollegen, Zeitgenossen und seinem Werk hangelt das Feature entlang der Lebenslinie des Dichters Peter Hacks (1928 - 2003). Vom Schulfreund Hansgeorg Michaelis über Hartmut Lange, in dem der Dichter sein Geschöpf sieht, bis hin zu Fritz Stern, dem jüdischen Nachbarn, der nach Amerika flüchten musste, um dort Deutschland zum Objekt seiner historischen Betrachtungen zu machen. Hacks hat er nie verstand. Nicht, als dieser in die DDR ging. Und auch nicht, als Hacks sein Wirken in der DDR verteidigte, obwohl er gerade in kulturpolitischen Schwierigkeiten steckte.

Zum Munde reden war Hacksens Sache nie. Er sagte, was er dachte. Er hatte sein eigenes, unerschütterliches Ideal, das er sich nicht von "Dummköpfen" zerreden lassen wollte. Er war im Wortsinn einer der wenigen Exzentriker der DDR. Nie in der Mitte der Massen, nie an der Spitze und gerade deshalb einer ihrer meist gespielten, bedeutendsten Dramatiker und Essayisten. Er fing mit und bei Brecht an, verweilte lange bei Goethe, um schließlich Peter Hacks, der Klassiker, zu werden, der kurz vor seinem Tode schrieb: Ach Volk, du obermieses, / Auf dich ist kein Verlass. / Heute willst du dieses, / Morgen willst du das. «

Regie: Wolfgang Rindfleisch
Produktion: MDR 2008

Sprecher:
Eva Weißenborn - Sprecherin
Walter Renneisen - Zitator
Gunter Schoß - Zitator Hacks
Corinna Waldbauer - Sprecherin 2

(59 Min.)