Di 25.06. 2019 15:10Uhr 20:00 min

aufgeschlagenes Buch
aufgeschlagenes Buch Bildrechte: colourbox
MDR KULTUR - Das Radio Di, 25.06.2019 15:10 15:30

Eugen Onegin - Versroman (Folge 16 von 19)

Eugen Onegin - Versroman (Folge 16 von 19)

Von Alexander Sergejewitsch Puschkin

  • Stereo
Alexander Puschkins Bedeutung für die Literaur Russlands ist nicht hoch genug einzuschätzen und kann nur mit der Goethes in Deutschland verglichen werden. Allen literarischen Formen und Gattungen zeigt sich Puschkin gleichermaßen versiert - in der Lyrik, in der Prosa und in seinen Theaterstücken, nicht zuletzt in seinen großen Verserzählungen, von denen vor allem "Eugen Onegin" und "Ruslan und Ludmilla" berühmt geworden sind. Fast alle großen russischen Opernstoffe des 19. Jahrhunderts stammen von Puschkin - von Glinka über Mussorski bis hin zu Peter Tschaikowski.

"Eugen Onegin" ist Puschkins berühmtestes und ausgereifteste Werk - in Versen verfasst, aber vom Autor als Roman bezeichnet: Die Geschichte eines Dandy von Sankt Petersburg, der dem Typus des überflüssigen Menschen in der russischen Literatur des 19. Jahrhunderts zum Vorbild diente.
Mitwirkende
Regie: Ingo Colbow
Produktion: NDR 2004
Darsteller
Sprecher: Volker Risch