Mo 09.09. 2019 15:10Uhr 20:00 min

Der deutsche Schriftsteller Wolfgang Borchert (undatierte Aufnahme).
Der deutsche Schriftsteller Wolfgang Borchert (undatierte Aufnahme). Bildrechte: dpa
MDR KULTUR - Das Radio Mo, 09.09.2019 15:10 15:30

MDR KULTUR – Die Klassikerlesung Billbrook und andere Prosa (6/21)

Billbrook und andere Prosa (6/21)

Horst H. Vollmer liest: "Schischyphusch oder der Kellner meines Onkels" (1)

Von Wolfgang Borchert

  • Stereo

Vor 80 Jahren: Der Beginn des Zweiten Weltkrieges

Der Frankfurter Regisseur und Schauspieler Horst H. Vollmer (*1935) hat sich einer Ausnahme-Geschichte Wolfgang Borcherts angenommen – der Erzählung einer skurrilen Begebenheit mit einem kriegsversehrten Kellner, der ob einer Schussverletzung unter einem Sprachfehler zu leiden hat.

Wolfgang Borchert, am 20. Mai 1921 in Hamburg geboren, war zunächst Buchhändler und Schauspieler. Im Sommer 1941 durchlief Borchert seine Grundausbildung bei der Panzer-Nachrichten-Ersatz-Abteilung 81 in Weimar-Lützendorf. Im September wurde er als Soldat an die Ostfront verlegt; zwei Mal wurde er wegen "Zersetzung" zu Haftstrafen verurteilt. Verwundungen brachten ihn nach Saalfeld, Jena und nach Elend im Harz. Als er 1945 nach Hamburg zurückkam, war er bereits schwerkrank. Am 20. November 1947 starb er, gerade 26 Jahre alt, in Basel. Wie kein anderer artikulierte er in seinen von Melancholie durchzogenen Gedichten, Erzählungen und vor allem in seinem furoremachenden Heimkehrer-Hörspiel, später Bühnenstück "Draußen vor der Tür" (NWDR Hamburg 1947) die Bitterkeit und Trauer einer "verratenen Generation".
Mitwirkende
Produktion: NDR 1997
Darsteller
Sprecher:
Horst H. Vollmer