Mi 27.05. 2020 22:00Uhr 60:00 min

Aufnahme eines Studiodetails aus dem Hörspielstudio Halle des Mitteldeutschen Rundfunks
Aufnahme eines Studiodetails aus dem Hörspielstudio Halle des Mitteldeutschen Rundfunks Bildrechte: MDR/Marco Prosch
MDR KULTUR - Das Radio Mi, 27.05.2020 22:00 23:00

MDR KULTUR - Feature Hussam Fadl - Drei Schüsse und das Schweigen danach

Hussam Fadl - Drei Schüsse und das Schweigen danach

Von Ruth Waldeyer; Ulrike Ertl

  • Stereo

Beiträge aus der Sendung

Kundgebung vor dem Berliner Polizeipraesidium am Montag den 10. Juli 2017 anlässlich der Einstellung des Verfahrens gegen Polizisten, welche im September 2016 den irakischen Fluechtling Hussam Fadl Hussein bei einem Polizeieinsatz erschossen haben.  54 min
Bildrechte: imago images / Christian Ditsch
(Ursendung)

Was passiert, wenn ein junger Familienvater erschossen wird? Wenn der Erschossene in der Geflüchtetenunterkunft Berlin Moabit gewohnt hat? Und wenn die Schützen Polizisten sind? Wenn die Polizei von einem Messer in der Hand des Erschossenen spricht, um ihre Handlung als Notwehr zu rechtfertigen - aber gar nicht nachgewiesen ist, ob Hussam Fadl während des Tathergangs tatsächlich ein Messer bei sich trug? Was passiert, wenn das Kammergericht Berlin dem Klageerzwingungsantrag einer jungen geflüchteten Witwe stattgibt und die Staatsanwaltschaft das bereits eingestellte Ermittlungsverfahren wieder aufnehmen muss? Hussam Fadl ist am 27.9.2016 bei einem Polizeieinsatz in Berlin ums Leben gekommen. Seine Witwe Zaman Gate und ihr Rechtsanwalt Ulrich von Klinggräff kämpfen um die Aufklärung des Falls. Eine vielstimmige Geschichte mit ungewissem Ausgang.
Mitwirkende
Regie: Philippe Brühl
Produktion: RBB 2020